Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

33. Tag: Tofino, Sightseeing und Whale watching

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
RolandR
Bild von RolandR
Offline
Beigetreten: 27.10.2018 - 19:28
Beiträge: 202
33. Tag: Tofino, Sightseeing und Whale watching
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Donnerstag, 22. September 2022
Gefahrene Meilen: 
42 Meilen
Fazit: 
Zu Glück eine Whale Watching Tour gebucht

Auch das Wetter am 2. Tag am Green Point CG war uns hold. Es gab zwar einige Wolken, aber sonst sieht es gut aus. Wir fuhren nach Tofino. Ich hatte beim Fahren wohl vor Ort so einen suchenden Blick. Jedenfalls hielt eine Kanadierin im PKW neben uns an und fragte, ob wir einen Parkplatz suchten. Sie erklärte uns, wo wir einen finden würden und fuhr sogar ein Stück vor uns her, um zu zeigen, wo man kostenfrei Parken könnte. Die Kanadier sind einfach nur freundliche und hilfsbereite Menschen. Nun hatten wir Zeit, uns in Ruhe den Ort anzuschauen. Bei der Hinfahrt hatten wir bereits einen Whale watching Anbieter gesehen und dort versuchten wir gleich unser Glück. Ruck-zuck hatten wir 12:30 Uhr eine Tour gebucht. Im TC wurde vorher noch Mittag gegessen. Dort angekommen, stellten wir fest, dass wir nur 3 Pärchen sind und so hatten wir viel Platz auf dem Boot. Aber vorher hieß es erst einmal Anziehen. Der 1. Anzug war für meine Frau zu klein. Sie fühlte sich wie eine Presswurst. Nun noch einmal alles aus und der 2. Anzug. Der war dann etwas groß, aber es ging. Es gab eine kleine Einweisung.

Das Boot legte dann zügig ab und nahm schnell Fahrt auf, um aus dem Hafen zu kommen. Es dauerte nicht lange, da sahen wir auch schon die ersten Orkas. Bei der einen Gruppe war auch Blut zu sehen. Die waren wohl gerade auf Jagd. In der Nachbarschaft waren noch andere Boote zu sehen, die waren alle viel voller belegt. Unser Guide erzählte uns viel Interessantes. Dann ging es in die Gegenrichtung zurück und wir dachten schon, das kann es doch nicht schon gewesen sein. Aber es ging hinaus in Richtung Pazifik. Da wurden wir bei den Wellen ordentlich durchgerüttelt und geschüttelt. Hier sahen wir einen Grauwal, welcher ordentlich gepustet hatte. Nur kurz konnten wir seinen Körper sehen. Weiter ging es hinaus, immer einer großen Wolkenwand entgegen. Beim Landschaftsschutzgebiet Cleland Island konnten wir eine Gruppe Seeotter auf dem Rücken liegend oder schlafend beobachten. Allerliebst..! Die nächste Station waren die Seelöwen, die auf Land eine Kolonie gebildet hatten. Weißkopfadler waren dort auch zu sehen. Der Guide fragte uns dann, ob wir noch weiter hinaus wollten. Vielleicht sehen wir ja noch Wale. Die Wolkenwand kam immer näher und die See wurde rauer. Angelika und mir wurde es doch etwas mulmig. Nicht dass ein Sturm kommt! Wale hatten wir leider keine mehr gesehen und so ging es mit Vollgas (50 km/h) Richtung Hafen zurück. Unterwegs kam die Sonne wieder vor und in Tofino gab es anschließend ein Käffchen mit Donuts. Insgesamt war es eine tolle Tour von 3h.

Gar nicht so einfach auf dem schaukelnden Boot vernünftige Aufnahmen zu machen

Nun ging es wieder zum CG zurück. Wir hatten noch kurz bei der Ankunft gedumpt und dann unsere neue Site bezogen. Diese war diesmal etwas näher am Waschhaus. Anschließend ging es wieder zum Strand runter. Die Sonne war leider verschwunden. Wir gingen spazieren und beobachteten noch die Seesterne und Muscheln an den Wänden der Felsen.

Am Abend gab es unser Abschlussfeuer und es wurde nochmals ausgiebig im Waschhaus geduscht.

VG Roland

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 924
RE: 33. Tag: Tofino, Sightseeing und Whale watching

Hallo Roland,

Eine wirklich tolle und lohnende Schiffstour! Grau- oder Buckelwale zu sehen ist aussergewöhnlich. Am schönsten finde ich dein Bild von den Seeottern, die gehören zu meinen Lieblingstieren. Ich habe mir aus Alaska sogar einen kleinen Seeotter als Stofftier mitgebracht. Ist sonst nicht so mein Dingblush.

Schade dass eure Reise dem Ende zugeht. Aber ihr habt so viele wunderbare Bilder, die die Erinnerungen wach halten.

Viele Grüße,  Irma

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte