Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 05: Elwha/USA nach Chemainus/Kanada

1 Beitrag / 0 neu
Ghostbear
Bild von Ghostbear
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 3 Stunden
Beigetreten: 13.08.2019 - 16:30
Beiträge: 34
Tag 05: Elwha/USA nach Chemainus/Kanada
Steckbrief
Reisedatum: 
18.05.2019
Gefahrene Meilen: 
77 Meilen
Fazit: 

Unsere Kleine war vor dem Wecker wach und so starteten wir sehr pünktlich zur Tankstelle und dann zur Fähre. Für unser 26' RV war zum Glück auch noch Platz, reserviert hatten wir für 22-24', ausser acht lassend, dass Road Bear die Größe des Aufbaus angibt und auf der Fähre natürlich von Stoßstange zu Stoßstange gemessen wird.

Um 8 Uhr 15 startete unsere 1959 erbaute Fähre "Coho" Richtung Victoria. Das Wetter war sehr gut und so verbrachten wir - nachdem wir uns mit Kaffee versorgt hatten- die meiste Zeit an Deck und hielten Ausschau nach Walen. Immerhin haben wir ein paar Otter gesichtet und eine große Rotte Girl Scouts auf Ausflug.
Vor uns legte in Victoria noch ein Celebrity Cruises Kreuzfahrtschiff an, entsprechend voll war es dann auch später in der Stadt. Bevor wir uns unters Volk mischen konnten, stand noch die Einreisekontrolle an. Also Pässe durchs Fenster an den Immigrations Officer gereicht, ein paar Fragen scheinbar richtig mit "Ja" und "Nein" beantwortet und der Stempel war im Pass.
Aus 2014 kannten wir noch den Parkplatz am Beacon Hill Park, also sind wir gleich wieder dorthin gefahren. Dort angekommen bemerken wir ein Schild, das sagt, dass man "nur" noch 3,5 Stunden dort parken darf...umsonst, mitten in der Hauptstadt von British Columbia. Versuch das mal jn Deutschland. Da es weder Parkscheiben, noch Uhren, noch Automaten gab, gingen wir einfach in den Park und starten mit ner Runde Keksen als Frühstück. 

Obwohl der Parkplatz auch für "park use only" ist, gingen wir weiter in die Stadt. Parlament und Empress Hotel stehen noch immer imposant am Hafen. Vorm Parlament gab es  Auftritte verschiedener Bands, denen wir aber nicht lange gelauscht haben.

Wir schauten noch im Besucherinformationszentrum am Hafen vorbei, da wir für die Nacht noch keinen Platz hatten und am Vorabend schon festgestellt hatten, dass viel ausgebucht ist. An diesem Victoria-Day-Wochenende startete die Campingsaison. Die junge Frau am Schalter war sehr nett und überaus engagiert, hatte aber noch nie jemandem einen Campingplatz beschafft und wo der Pacific Rim National Park ist wusste sie auch nicht.

So gingen wir mit dem aktuellen Super-Select Camping and Lodging, vielen für uns irrelevanten Informationen und nach einer gefühlten Ewigkeit wieder zurück zum Parkplatz.  Im Wohnmobil schauten wir noch nach Campgrounds und beschlossen dann erstmal zu starten. Auf der Fahrt entschieden wir uns, in Duncan in den Real Canadian Superstore zu gehen. Da wir nicht sicher waren, was man aus den USA hätte mitnehmen dürfen - eigentlich nur kein frisches Fleisch und Früchte mit Samen, sah unser Kūhlschrank recht leer aus. Der Laden war sehr gross und der Einkauf wurde es auch. So war es bereits nach 5, als wir die Einkäufe verstauten und wir fuhren nur noch bis Chemainus zum Country Maples RV Resort und fanden auf einer Tafel am Eingang, dass wir noch eine von zwei freien Sites belegen konnten. Wir füllten die Self-Registration aus und wischten die Nummer 11 von der Tafel. Der Platz ist sehr schön mit vielen grossen Bäumen und dass er voll belegt war konnte man auch hören. Insgesamt aber sehr empfehlenswert dieser Platz, zu dem ich auch noch einen Eintrag verfassen werde.