Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 10: Port Alberni nach Bamfield und zurück

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Ghostbear
Bild von Ghostbear
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 3 Stunden
Beigetreten: 13.08.2019 - 16:30
Beiträge: 34
Tag 10: Port Alberni nach Bamfield und zurück
Steckbrief
Reisedatum: 
23.05.2019
Gefahrene Meilen: 
7 Meilen
Fazit: 

Der Wecker klingelte um 6, so dass noch Zeit für Kaffee und Frühstück war, bevor wir uns auf den Weg zum Harbour Quay machten. Wir packten ein wenig Proviant, Kleidung und Sonnencreme ein, kauften Tickets und pünktlich um 8 legte die MV Frances Barkley mit uns, vielen weiteren daytrippern, Crew, zumindest einem Aussteiger, der den Pacific Rim Trail gehen wollte, und Fracht an Bord ab.

Viele Mitfahrer versuchten früher oder später ein Lächeln von unserer Tochter zu ergattern und die meisten bekamen natürlich auch eins.

Zunächst war es ein sehr sonniger Morgen, später Richtung Küste wurde es etwas wolkiger. Ausser ein paar Vögeln und Hunden haben wir keine Tiere entdeckt, auch wenn eine Mitreisende behauptete, einen Wal zum Atmen auftauchen gesehen zu haben. Wir belieferten einige abgelegene Häuser/Siedlungen und Wassertaxis mit Waren und in Bamfield konnten wir für eine gute Stunde von Bord gehen während das Schiff noch eine weitere Station anfuhr. Die meisten blieben auf dem Boardwalk am Anleger. Wir gingen, gemeinsam mit 3 Deutschen und Gerd, einem Sohn deutscher Auswanderer, der zur Rente von Alberta nach Vancouver Island gezogen war, zum 20 Minuten entfernten Bradys Beach. Spätestens auf dem Rückweg, als die Sonne mit voller Kraft zurückkehrte und wir den einen oder anderen Anstieg bewältigen mussten, wurde uns mal wieder etwas zu warm. Die Bewegung tat aber ganz gut und der Burger, den wir anschließend in der Kombüse bestellten, schmeckte auch gleich nochmal so gut. Außerdem war der Strand tatsächlich sehr schön und es war schade, dass wir nicht mehr Zeit hatten um dort zu verweilen. Auf dem Rückweg begleiteten uns Sonne und mit der auflaufenden Flut auch Wind und Wellen. Vor China Creek drehte ein virtuos wirkender Kitesurfer seine Runden. Ein wenig vor 17 Uhr waren wir wieder zurück in Port Alberni, Gerd lud uns zu sich nach Hause, nahe von Nanaimo, ein und zeigte uns noch auf der Karte, wo er wohnt.

Anschließend fuhren wir zurück zum Campground, aßen etwas und später machten wir noch einen kurzen Spaziergang am Somass River entlang zum Victoria Quay.

Tags darauf ging es dann auf zurück in Richtung Festland.

 

CanDu
Bild von CanDu
Offline
Zuletzt online: vor 25 Minuten
Beigetreten: 28.08.2013 - 17:04
Beiträge: 584
RE: Tag 10: Port Alberni nach Bamfield und zurück

Hallo ?,

ich verfolge mit Interesse Deinen RB, da mir vieles bekannt vor kommt. wink

Gerne erinnere ich mich an die Fahrt mit der MV Frances Barkley https://www.womo-abenteuer.de/forum/allgemeine-reiseinformationen/schiffstour-mv-frances-barkley-lady-rose-reederei-port-alberni. Es war einer der Highlights meiner 2017 Tour. Ja ich hätte auch gerne  mehr Zeit am Breads Beach verbringen können...

Liebe Grüße

Olaf