Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 21: ein Jeep nur für uns

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
LadyButterfly
Bild von LadyButterfly
Offline
Beigetreten: 30.05.2019 - 13:58
Beiträge: 221
Tag 21: ein Jeep nur für uns
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
22.07.2022
Gefahrene Meilen: 
25 Meilen
Fazit: 
so viel faszinierende Natur!

Fr 22.07. Kanab – Coral Pink Sand Dunes SP 

Auf den heutigen Vormittag bin ich sehr gespannt, ich habe eine Jeeptour zum Peekaboo-Canyon gebucht. Ja, wir waren gestern schon in einem Slot-Canyon, im Canyon X bei Page, aber irgendwie hat mich dieser hier auch gereizt. Aber nur diesen? Also testen wir eben beide. Damit es heute nicht nur den Canyon gibt und wenn wir schon mal mit einem Jeep ins Hinterland fahren, habe ich mich für die Kombination mit der White Wave (nicht zu verwechseln mit DER Wave!) entschieden.

Wir fahren nach Kanab rein, Treffpunkt ist 8:15 Uhr bei Dreamland Safari. Wir sind die ersten, oder sollten wir etwa die einzigen sein? Maximal können wohl 7 Personen pro Tour buchen. Wir fragen nach, und ja, wir haben die Tour zum Peekaboo-Canyon für uns, super! Dafür allerdings „nur“ mit einer amerikanischen Guide, ich hatte gelesen, dass es dort auch deutsche/deutschsprachige gibt, das wäre für unsere Tochter (und ein wenig auch für mich) einfacher gewesen. Leider ist die deutsche Kollegin gerade in Deutschland, wie passend. Aber vorab, unser Guide Andrea war toll und man konnte sie echt gut verstehen, sogar meine Tochter hat einiges verstanden. Wir starten um 8:30 Uhr und fahren als erstes zum Canyon, was für eine Holperpiste, was, wie sie uns erklärt, auch an den vielen ATVs liegt, die hierher fahren. Am Canyon angekommen bestätigt sich dies, dort stehen mehrere dieser Fahrzeuge. Wir gehen, um der Gruppe einen Vorsprung zu lassen, einen kurzen Weg rechts hoch zu einem roten Hoodoo, der uns einen Vorgeschmack auf den Bryce ab morgen gibt.

Danach geht es in den Canyon, zuerst ist er noch relativ weit, aber auch hier folgen die typischen engen Passagen, wie wir sie gestern schon erlebt haben. Die Farben hier sind sicherlich nicht ganz so intensiv, aber das Erlebnis ist ein ganz anderes, wenn man hier quasi alleine ist und sich seine Zeit zum Staunen und Fotografieren selber einteilen kann.

  

  

Zurück am Jeep gibt es erstmal kalte Getränke aus der Kühlbox und Snacks. Und dann weiter zur White Wave, oder? Andrea macht uns einen Vorschlag, die „Great Chamber“. Trotz meine Recherchen vorab, die war mir neu. Sie meint aber, die würde uns bestimmt noch besser gefallen als die White Wave, zumal der Weg dorthin ziemlich holperig ist (ATVs, s.o.). Die Tour würde dann zwar etwas länger dauern, aber wenn das für uns ok ist? Ist es, wir haben heute nicht mehr groß was vor und auch nur einen kurzen Weg zum Campground. Kurz vor dem Felsen, der unser neues Ziel ist, stecken wir leicht bergauf fast im tiefen Sand fest, aber Andrea macht das super, fährt vorsichtig zurück, nimmt Anlauf und schon sind wir oben. Ab hier heißt es laufen, der Felsen ist so schon recht imposant, aber wir wissen immer noch nicht so richtig, was uns erwartet. Es geht über feinen tiefen Sand (wir haben uns alle mit Wanderstöcken ausgestattet, die sie dabei hatte) ein wenig rund um den Felsen und dann stehen wir vor einer beeindruckenden riesigen Felsnische im weiß-gelben Sandstein! Das ist kaum auf Fotos festzuhalten, einfach toll. Und diesmal wirklich ganz für uns alleine! Was für eine tolle Alternative, da sind wir uns sicher.

Irgendwann müssen wir uns dann doch losreißen, am Auto gibt es nochmal Snacks und Wasser, dann geht es zurück und kurz vor 14 Uhr (1 Stunde später als ursprünglich geplant) sind wir zurück. Was für ein toller Vormittag!

Am Camper gibt es einmal eine Kleinigkeit zu essen und wir fahren noch kurz beim gegenüberliegenden Supermarkt ran für ein paar Getränke, dann geht es die kurze Strecke zum Coral Pink Sand Dunes SP, ich bin froh, dass wir heute keine große Strecke mehr geplant haben, die Jeep-Tour hat doch ganz schön geschlaucht und dazu noch das frühe Aufstehen heute morgen.

Am Park angekommen, zahlen wir $10 Eintritt, sagen, dass wir auf dem Campground reserviert haben, bekommen die $10 zurück und fahren zu unserer Site 22, mal wieder ein Tipp hier aus dem Forum, die gefällt uns mit dem großen schattenspendenden Baum wieder richtig gut. Zwar haben wir hier keinen Strom (Thema Klimaanlage, den Generator mögen wir wegen des Lärms nicht anwerfen) wie auf den neuen Plätzen oben am Visitorcenter, aber dafür steht man viel schöner in der Natur.

Später gehen wir zum Overlook, bewundern dieses Wunder der Natur, es ist schon eigenartig, solche Sanddünen, die man so fein gerne am Strand am Mittelmeer hätte, in dieser Umgebung zu sehen. Wir beobachten, wie andere die Dünen raufkraxeln und wieder, mehr oder weniger, mit den Boards, die man für $25 am Visitorcenter mieten kann, herunterfahren. Auch ein Trupp vom 4 ATWs fährt vorbei, verschwindet aber längere Zeit im Gebiet weiter links. Wir bleiben dort oben auf der kleinen Tribüne sitzen und genießen, bis die Sonne hinter den Wolken verschwindet. Ein schönes Fleckchen für eine Zwischenübernachtung. Insgesamt sind nur 4 Sites hier belegt.

LG Cassy

Mein Reisebericht vom Sommer 2022

Hexchen
Offline
Beigetreten: 17.06.2019 - 22:36
Beiträge: 85
RE: Tag 21: ein Jeep nur für uns

Wow, was für fantastische Bilder der White Wall.
Spannend, dass es vor Ort noch Tipps gibt, wo dieses Forum doch schon Unmengen an Highlights enthält.

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: Tag 21: ein Jeep nur für uns

Servus Cassy,

 

was für ein toller Tag. Great Chamber schaut super aus, muss ich mal googeln.

Liebe Grüße  

Micha

Familie Roesner
Bild von Familie Roesner
Offline
Beigetreten: 17.11.2019 - 11:47
Beiträge: 286
RE: Tag 21: ein Jeep nur für uns

Super :)  die Einheimischen wissen es einfach am Besten yes 

Ganz tolle Bilder :)

 

LG

Christina 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14642
RE: Tag 21: ein Jeep nur für uns

Hallo Cassy,

sehr interessantes neues Ziel !  Das Angebot von Dreamland Safari ist ja recht vielseitig und du warst ja wohl sehr zufrieden mit der Unternehmung.

Viele Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1512
RE: Tag 21: ein Jeep nur für uns

Moin Cassy,

was für eine tolle Jeepfahrt für euch als Familie ganz alleine, super! Mega Bilder, die meine Reisesehnsucht anheizen! Eine tolle abwechslungsreiche Reise habt Ihr da auf die Beine gestellt!

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 4493
RE: Tag 21: ein Jeep nur für uns

Moin Cassy,
 

ich habe  erst am heutigen Tag im Wohnmobil platzgenommen und werde mir die anderen Tage noch ansehen.

Ich kann mich gut an deine detaillierte Routenplanung erinnern und es zeigt sich: eine gute Planung zahlt sich aus.  
 

Nun seid ihr auch im Kanab Slot Canyon gewesen und habt tolle Fotos mitgebracht. Auch ich denke mit Vergnügen an unsere Scout Erkundungstour 2018 zurück. Ein aufregendes Abenteuer über die Sandpisten und mit Guide natürlich viel sicherer als unsere Alleinfahrt.

Great Chamber sieht auch sehr interessant aus, besonders gut das Größenverhältnis auf dem 3. Foto. Danke fürs Teilen. 
 

Auch White Wave werde ich mir mal genauer ansehen. 
 

Die fantastische Gegend um Kanab ist immer eine Reise wert. Ich könnte dort locker einige Wochen verbringen.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Bolly_Bollo
Bild von Bolly_Bollo
Offline
Beigetreten: 04.04.2018 - 09:55
Beiträge: 184
RE: Tag 21: ein Jeep nur für uns

Hallo Cassy,

oh ja, das sieht richtig toll aus.
Erinnert ein wenig an "the alcove" in den Coyote Buttes. Nur ein wenig weisser!

@Matze: weil du gefragt hattest:
nein, Ich kannte bisher beides nicht, weder die "white wave" noch die "great chamber".
Es gibt immer wieder neues zu entdecken. Deswegen fahren wir doch alle immer wieder hin!  smiley

LG,
Christian