Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

01. August 2022 - Yellowstone National Park

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bea
Bild von Bea
Offline
Beigetreten: 23.05.2018 - 05:39
Beiträge: 181
01. August 2022 - Yellowstone National Park
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
01.08.2022
Gefahrene Meilen: 
9 Meilen

Um 6.30 Uhr war für die ersten Tagwache - bei 15 Grad im Camper. Die Trainerhosen und der Faserpelz wurden gleich übers Pyjama angezogen und die Socken sorgten für etwas wärmere Füsse.
Heute wollten wir eine kleine Wanderung unternehmen. Nach einem Müesli-Zmorge machte ich deshalb für alle ein Sandwich und alle Wasserflaschen wurden aufgefüllt.
Kurz vor 8 Uhr waren dann alle angezogen und bereit für die Rundwanderung vom Parkplatz beim Uncle Tom's Trailhead über den Southrim Trail zum Artist Point und dann über den Lily Pad Lake und den Clear Lake zurück zum Parkplatz.
Die erste Aussicht auf die Upper Falls genossen wir gleich beim Parkplatz. Dann liefen wir dem South Rim Trail entlang, wo wir kurze Zeit später einen tollen Blick auf die Lower Falls hatten. Auch aus dieser Perspektive wirkten sie gigantisch! Leider war der Uncle Toms Trail immernoch gesperrt und auch ein Regenbogen war uns mangels Sonne nicht vergönnt.


Upper Falls:

 

Lower Falls:

 

Nach einiger Zeit erreichten wir den Artist Point, von wo aus man eine tolle Aussicht in denCanyon und die Falls an dessen Ende hat.

 

Auf der weiteren Wanderung hatten wir immer wieder andere tolle Ausblicke:

 

 

 

Der weitere Weg führte uns durch bewaldetes Gebiet, welches sehr "bärenfreundlich" wirkte. Dementsprechend sprachen wir etwas lauter, klatschten manchmal in die Hände oder sangen kurz irgendeine Melodie. Die paar wenigen Leute, die uns entgegenkamen, waren allesamt mit Bärenspray ausgerüstet. Wir nicht... So ganz wohl, war es nicht mehr allen. Und trotzdem hätten wir uns alle gefreut, nochmals einen Bären zu sichten. 

 

Lily Pad Lake:

 

 

Clear Lake:

 


 

Gegen Mittag waren wir zurück beim Parkplatz. Auf der kurzen Fahrt zum Visitor Center sichteten wir - nach einem weiteren Bison-Mini-Stau - gleich neben der Strasse eine Elk-Familie:

 

 

 

Im Visitor Center schauten wir uns noch den kurzen Film über den Yellowstone an und fragten bei dieser Gelegenheit grad nach, wo die grössten Chancen für eine Bärensichtung hier im Park bestehen. Der nette Ranger meinte das sei wohl frühmorgens im Hayden Valley. Gestern seien dort von der Strasse aus um ca. 7.30 Uhr zwei Grizzlybären gesichtet worden. Gestern????? Da sind wir ja genau etwa eine halbe Stunde vorher vorbeigefahren! Schade... wenigstens haben wir Morgen nochmals die Möglichkeit, wenn wir den Yellowstone durchs Hayden Valley verlassen werden. Der Chief Joseph Highway im Nordosten ist wegen den Überschwemmungen von Mitte Juni immer noch gesperrt und kommt deshalb als Alternative nicht in Frage.
Nach dem Visitor Center fuhren wir nochmals zur Lodge. Irgendwie sind plötzlich alle Offline-Karten auf unserem alten Handy, welches wir als Navigationsgerät benutzen, gelöscht. Also mussten wir die neu herunterladen. Als dann (fast) alle endlich fertig waren mit Whatsapp beantworten, Musik und Karten herunterladen, Mails beantworten, Reisebericht hochladen etc. holten wir uns im Store zum Dessert ein Glace und zwei Muffins, die wir uns danach zusammen mit einem Käfeli auf dem Campground schmecken liessen.
Nach einer Runde Frantic war es schon bald Zeit zum Kochen. Pouletgeschnetzeltes, Reis und Kopfsalat, welchen wir heute im Store ergatterten, standen auf dem Menuplan. mein Mann und unser jüngere Sohn stellten sich als Köche zur Verfügung. Es schmeckte wunderbar! So gegen halb zehn verräumten wir draussen alles und gingen bald ins Bett, morgen wollen wir früh raus.

 

USA2020
Bild von USA2020
Offline
Beigetreten: 26.08.2019 - 23:06
Beiträge: 139
RE: 01. August 2022 - Yellowstone National Park

Hallo Bea,

es ist fast unglaublich - wir sind uns tatsächlich begegnet - zumindest, wenn man sich die Dimension "Zeit" wegdenkt: Tag 20 - Grand Canyon of the Yellowstone River

Deinen Reisebericht verfolge ich schon von Beginn an mit großem Interesse. Ich glaube, es ist so schön und spannend dort, wo wir waren, dass man eigentlich immer etwas tolles erlebt!

Im Nachhinein ist es, als wäre man in einem großen Film unterwegs gewesen und wir realisieren "scheibchenweise", welch einen Wahnsinns-Urlaub wir da hatten!

Bin gespannt, wie es bei Euch weiterging!

Viele Grüße

 

Klaus

--

Everything works out right.