Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

07. August 2022 - von Rapid City in den Badlands Nationalpark

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bea
Bild von Bea
Offline
Beigetreten: 23.05.2018 - 05:39
Beiträge: 198
07. August 2022 - von Rapid City in den Badlands Nationalpark
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Sonntag, 7. August 2022
Gefahrene Meilen: 
99 Meilen
Fazit: 
Der Badlands National Park ist unbedingt einen Besuch wert!!

Heute Nacht wars überraschend frisch. Ich musste nachts sogar zum ersten Mal meine zweite Wolldecke aus dem Schrank nehmen. Nichtsdestotrotz zwangen wir uns aus den Betten. Heute stand die Fahrt in den Badlands Nationalpark an und da wollten wir möglichst früh da sein, um auch noch etwas vom Tag zu haben.
Nach dem Frühstück im Camper spühlte unser Grosser noch den Blackwatertank durch und füllte frisches Wasser nach, denn wir werden die nächsten beiden Nächte kein Full Hook up haben. Gegen halb neun brachen wir auf. Unser erster Halt, das South Dakota Air and Space Museum, war gerade mal knapp 20 Minuten entfernt. Auf dem Aussengelände stehen diverse Flugzeuge und Raketen der U.S. Air Force. Leider hatte das Museum - entgegen den Öffnungszeiten im Internet - am Sonntag geschlossen. Immerhin konnten wir von Weitem ein paar Flugzeuge betrachten und einige Fotos machen.

 

 


Etwa 3/4 Stunden später trafen wir in Wall ein. Einem kleinen Städtchen, das für dessen Drug Store (Apotheke) weitaus bekannt ist. Schon viele Meilen vorher wird alle paar hundert Meter auf Plakaten dafür geworben. Eine reine Apotheke ist es schon lange nicht mehr, sondern ein grosser Touristenladen, in dem man vom T-Shirt über Cowboystiefel und Lasso bis hin zum Kaffee für 5 Cents (ca. 5 Rappen) fast alles bekommt. Sogar eine Kirche für Reisende (Travellers Chapel) befindet sich innerhalb des Komplexes. Während unsere Jungs einen Donut verdrückten, mussten mein Mann und ich natürlich den Kaffee probieren. Na ja.... der ist nicht nur billig, sondern schmeckt auch so (alles andere hätte uns auch überrascht).

 

 

 


Und dann kamen wir nach weiteren knapp 3/4 Stunden im Badlands Nationalpark an. Dem Ort, den wir fast aus der Reiseplanung gestrichen hatten, weil es doch ein ziemlicher Umweg war. Gut, dass wir das nicht gemacht haben! Denn was uns kurz nach der Parkeinfahrt erwartete, übertraf unsere Erwartungen bei Weitem! Eine ganz spezielle Landschaft, die an einem Viewpoint aussieht wie Pinnacles, an einem anderen einer Mondlandschaft gleicht und wieder an einer anderen Ecke strahlen einem Farben von grün über ocker und gelb bis hin zu rot und grau entgegen. Mega! Wir sind begeistert und fahren auf der Badland Loop Road jeden Viewpoint an.

 

Beim Big Foot Pass Overlook gabs eine Picknick Area, welche wir für unser Mittagessen nutzten. Der Generator wurde angeworfen und die Resten von gestern und vorgestern im Mikrowellengerät aufgewärmt. Einmal mehr sind wir froh, dass wir die Küche immer mit dabei haben.
Am Ende des Badlands Loops liefen wir den kurzen Door und Window Trail.

 

 

 

Da mittlerweile die Sonne vom Himmel brannte, haben wir den Notch Trail nicht mehr in Angriff genommen und diesen für den nächsten Tag in den frühen Morgenstunden geplant. Um ca. 16.30 Uhr parkten wir auf der schönen Site 24 auf dem Cedar Pass Campground. Ganz zur Freude von den Jungs, reichte das WiFi von der Lodge bis zu unserer Site. Während eines Aperölis genossen wir die tolle Stimmung und den Blick auf die Big Badlands.

 

 

Nach dem Essen (es gab Pouletbrüstchen, Teigwaren und Salat) genossen wir zuerst den Sonnenuntergang und räumten dann die Küche auf.
Um 20.30 Uhr gingen unser Jüngere und ich zum Ranger-Talk, der im Amphitheater stattfand. Während der Horizont in allen Farben von der untergegangenen Sonne leuchtete, gab es viele interessante Informationen über die Flora, Fauna und die Tiere hier im Park.

 

 

Gleich im Anschluss daran gabs ein Astronomie-Vortrag, bei welchem uns der Nachthimmel erklärt wurde. Als krönender Abschluss standen vier grosse Teleskope bereit, durch die wir den Mond und den Saturn betrachten konnten. Wir waren hin und weg und als wir zurück zum Camper kamen, grabschte sich unser Sohn gleich die Kamera und verschwand wieder nach draussen. Mit tollen Fotos kam er etwas später sichtlich stolz wieder rein.

 

Dann gings husch husch ins Bett.

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 7086
RE: 07. August 2022 - von Rapid City in den Badlands Nationalpar

Hi Bea,

Und dann kamen wir nach weiteren knapp 3/4 Stunden im Badlands Nationalpark an. Dem Ort, den wir fast aus der Reiseplanung gestrichen hatten, weil es doch ein ziemlicher Umweg war. Gut, dass wir das nicht gemacht haben! Denn was uns kurz nach der Parkeinfahrt erwartete, übertraf unsere Erwartungen bei Weitem! 

...ohja, wie wunderbar sind doch die Badlands heartwink! Und der abendliche Blick vom CG auf die Felsen in der Ferne ist schon so ein Blick, der sich in die Erinnerungen einbrennt smiley...

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 5879
Wall Drug Store

Das Highlight ist,

dass man nach dem Besuch (oder auch ohne) auf dem südlichen Parkplatz kostenlos übernachten kann.

 


Nachts kein Zugverkehr

Liebe Grüße Gerd

< Wir stehen an der Seite der Ukraine  >

Bea
Bild von Bea
Offline
Beigetreten: 23.05.2018 - 05:39
Beiträge: 198
RE: 07. August 2022 - von Rapid City in den Badlands Nationalpar

@Kochi
Ja, die Badlands haben es uns tatsächlich ziemlich angetan und wir sind soooooo froh, diese Ecke nicht aus der Reiseplanung gestrichen zu haben. Der Abend da zu verbringen war wunderschön und wird, wie Du schreibst, bestimmt lange, wenn nich für immer in Erinnerung bleiben!

@Gerd
Ich habe davon gelesen, da aber Wall für uns eh nur einen Zwischenstopp war und wir noch bis in die Badlands wollten, kam das für uns als Übernachtungsmöglichkeit nicht in Frage. Vielleicht ja beim nächsten Malwink.

Schöne Grüsse
Bea