Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

28. Juli 2022 - Yellowstone National Park

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bea
Bild von Bea
Offline
Beigetreten: 23.05.2018 - 05:39
Beiträge: 181
28. Juli 2022 - Yellowstone National Park
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
28.07.2022
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen

Heute war wieder früh Tagwache. Der Sonnenaufgang beim West Thumb Geyser Basin war auf 5.58 Uhr angegesagt, das wollten wir nicht verpassen. Also machten wir alles fahrbereit und fuhren vom Campground zum Parkplatz des Basins. In vielen Kleiderschichten eingehüllt und mit Mützen - das Thermometer zeigte gerade mal 6 Grad an - machten wir uns auf zum Becken. Unterwegs begrüsste uns ein Deer, welches friedlich und ohne sich durch uns stören zu lassen, sein Frühstück genoss. 
Die Stimmung beim Basin war einfach atemberaubend! Es dampfte und blubberte überall, die Vögel zwitscherten um die Wette und die Dämmerung machte die Stimmung richtig mystisch. Der Horizont wurde immer röter, bis die ersten Strahlen über das Geyser Basin schwebten und den Dampf zum Leuchten brachten. Wahnsinn! Die Jungs waren in der Zwischenzeit unter ihren Decken hervorgekrochen und haben sich zu uns gesellt. Sichtlich froh, dass sie sich ebenfalls aus den Betten gezwungen hatten und das miterleben durften.

 

 

 

 


Nach diesem unvergesslichen Erlebnis, wurde zurück im Camper zuerst mal gefrühstückt, bevor wir dann zum Upper Geyser Basin fuhren. Wir waren gespannt auf den Old Faithful, aber auch ob wir denn Glück hätten und noch andere Geyser-Ausbrüche miterleben dürften. 
Da wir uns zuerst noch grosszügig mit Sonnencreme eincremen mussten, verpassten wir den Ausbruch des Old Faithfuls kurz nach 8 Uhr gerade ganz knapp. Macht nichts, wir hatten ja in rund 90 Minuten die nächste Gelegenheit dazu. Beim Visitor Center checkten wir noch die anderen Geyser-Predictions und machten uns dann auf den Geyser-Loop. Überall dampfte, sprudelte und zischte es. Wirklich eindrücklich und unglaublich, was da unter der Erdoberfläche vor sich geht!

 


Der nächste Ausbruch des Grand Geyser - dem grössten Geysir, dessen Ausbrüche einigermassen berechnet werden können - war für 10.45 Uhr vorausgesagt mit einem Zeitfenster von +/- 90 Minuten. Unser Sohn wollte diesen auf keinen Fall verpassen. Trotzdem liefen wir den Loop bis zuhinterst zum wunderschönen, farbigen Morning Glory Pool. Wow, wir sind sprachlos!

 

 

Zurück wollten meine Männer über den gleichen Weg, um ja früh genug zurück beim Grand Geyser zu sein. Ich lief auf der anderen Seite des Basins wieder Richtung Lodge und ging nochmals zurück zum Camper, um noch mehr Wasser, Snacks und einen Regenschirm als Sonnenschutz für die Wartezeit zu holen. Die Temperaturen waren mittlerweile doch sehr warm und die Strecke zum Parkplatz und zurück zum Grand Geyser zog sich ziemlich, so dass ich 3/4-Stunden später schon befürchtete, den Ausbruch verpasst zu haben. Doch es war noch alles ruhig. Auf den Bänken warteten viele Zuschauer, die dieses Spektakel sehen wollten. Hinter uns schien eine Kennerin zu sitzen, welche uns erklärte, woran man erkennen kann, dass der Geysir bald ausbricht: zuerst steige der Wasserspiegel des Pools, dann gäbe es zuerst Wellen, dann "Bubbles" und dann stehe der Ausbruch kurz bevor. Nun gut, der Wasserspiegel stieg immer wieder. Doch dann brach jeweils der Turbine Geyser gleich nebenan aus und der Wasserspiegel sank wieder. Dieses Schauspiel wiederholte sich dann alle so ca. 20 Minuten. Mittlerweile war es bereits 12.15 Uhr (also +90min) und er war immer noch nicht ausgebrochen. Einerseits hatten wir keine Lust mehr, noch länger zu warten, andererseits harrten wir schon so lange aus, dass es eine Schande gewesen wäre, jetzt zu gehen. Also blieben wir. Die Snacks, das Wasser und vor allem der Regenschirm waren Gold wert! Als unser Jüngere dann irgendwann dringend mal auf die Toilette musste (die nächste befand sich rund einen Kilometer entfernt!) und im Stechschritt dorthing lief, ging es nicht mehr lange und es gab Wellen und kurze Zeit später sogar Blasen. Oh nein... bitte nicht jetzt! Er wollte das soooo gerne mit erleben. Als hätte der Grand das bemerkt, sank der Wasserspiegel wieder und nichts geschah. Für einmal, war ich diesmal sogar froh. Mittlerweile war es bereits 13.15 Uhr und Sohnemann wieder zurück, als wir so langsam aber sicher die Geduld verloren. Unser Grosser und ich waren uns einig: um 13.30 Uhr gehen wir! Doch dann endlich, kurz vor halb zwei sahen wir deutliche Wellen und es fing an zu blubbern. Es ging tatsächlich nach rund 3 Stunden Wartezeit eeeeeeendlich los! Alle johlten und riefen vor Freude und was uns dieser Grand Geyser dann bot, war wirklich ein "once in a lifetime" Erlebnis! Einfach unbeschreiblich! So sind wir doch noch belohnt worden für die lange, lange Wartezeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann gingen wir in die Lodge und checkten kurz die Whatsapps dank dem Wifi. Doch schon bald machten wir uns wieder auf, weil der Ausbruch des Olf Faithfuls bevorstand, den wir auch noch miterleben wollten. Dieser Geyser befand sich jedoch gottseidank direkt vor der Lodge, was uns einen nochmaligen Fussmarsch in der Hitze ersparte. Auch der "Alte" hat uns beeindruck, wenn auch nicht ganz so sehr, wie der Grand Geyser. Wir standen auf der Seite der Lodge und vielleicht wäre die Sicht auf der anderen Seite etwas besser gewesen. 

 


Unserem Jüngeren hatte die Warterei in der Sonne zugesetzt und so musste für ihn mal ordentlich was zu Futtern her. Ein Pulled Pork Sandwich schaffte Abhilfe und schon bald war die Energie wieder aufgetankt. So gingen er, mein Mann und ich noch ins Old Faithful Inn, welches für seine Holzkonstruktion bekannt ist, während der Grosse mit seinem Schätzli telefonierte.
Nun lag noch eine gute halbe Stunde Fahrt vor uns bis zum Madison Campground, wo wir für die nächsten zwei Nächte reserviert hatten. Auf dem Weg dortin lag noch das Black Sand und das Biscuit Basin, zwei relativ kurze Stopps, die sich aber ebenfalls gelohnt haben.

 

 

 


Nachdem der Camper auf unserer Site auf dem Madison Campground parkiert war, gönnten wir uns ein Aperöli. Die feinen Rib-Eye Steaks konnten meine Männer dann für sich geniessen, weil mir die Sonne und die Hitze anscheinend doch etwas zu sehr zugesetzt hatten und ich mich hinlegen musste, während ich mit einem nassen Waschlappen  meinen Körper wenigstens ein bisschen runterzukühlen versuchte.
Später am Abend ging es mir wieder etwas besser, sodass mein Mann und ich uns draussen noch einen Cheesecake gönnten, bevor wir alle müde in die Betten fielen.

 

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 490
RE: 28. Juli 2022 - Yellowstone National Park

Hallo Bea,

das sind tolle Fotos, die Morgenstimmung ist sehr cool, die Farben sind ja sowieso der Hammer.

Klasse, wieviele Infos du in deinen Bericht einbaust 👍🏻
 

Schöne Grüße, Janina.

 

Bea
Bild von Bea
Offline
Beigetreten: 23.05.2018 - 05:39
Beiträge: 181
RE: 28. Juli 2022 - Yellowstone National Park

Liebe Janina

Ich dachte, je mehr Fotos ich einstelle, desto eher kommt rüber, wie schön das alles ist. Aber irgendwie habe ich gemerkt, dass auch 1000 Fotos die Schönheit und die Stimmung an diesen wunderbaren Flecken Erde (nicht nur im Yellowstone) nicht wirklich rüberbringen können. Und habe mich deshalb auch schon gefragt, ob es vielleicht zu viele sind in meinem Bericht?! Aber in dem Falle, wird das ja geschätzt, danke!

Schönen Sonntag und Gruss aus Zürich
Bea

Elbe1
Bild von Elbe1
Offline
Beigetreten: 10.04.2020 - 10:49
Beiträge: 79
RE: 28. Juli 2022 - Yellowstone National Park

Super toll! 
Im nächsten Jahr wollen wir es selbst erleben 😃. Auch wenn es nicht zu meinem Geburtstag klappt (28.7.🤪) sondern Ende Juni.

VG Jan 

Viele Grüße aus dem „echten Norden“ 🤓😉

Jan

Bea
Bild von Bea
Offline
Beigetreten: 23.05.2018 - 05:39
Beiträge: 181
RE: 28. Juli 2022 - Yellowstone National Park

Hallo Jan

In Wirklichkeit ist alles noch schöner, als auf den Fotos! Ich rate jedem, der irgendwie die Möglichkeit dazu hat, den Yellowstone unbedingt zu besuchen! Ihr könnt Euch also freuen.

Herzliche Grüsse und "happy planning"
Bea

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2992
RE: 28. Juli 2022 - Yellowstone National Park

Hi Bea,

erneut tolle Bilder yom Yellowstone, insbessondere die Morgenstimmung gefällt mir gut. Ihr wurdet definitiv für eure Disziplin am Morgen belohntyes

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de