Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 13: 16. April – Abschied von der Küste, Solvang, Santa Ynez River

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
Tag 13: 16. April – Abschied von der Küste, Solvang, Santa Ynez River
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Samstag, 16. April 2022
Gefahrene Meilen: 
110 Meilen
Besuchte Highlights: 

Heute müssen wir Abschied nehmen von der wirklich tollen Küstenregion. Leichter Regen erleichtert die Situation und die Vorfreude auf wärmere Gefilde ist ja auch nicht von der Hand zu weisen. Unser erster Schwerpunkt der Reise in den Südwesten der USA, bekommt somit seinen Haken ran.

Die letzten paar Nächte sind wir auf CGs gestanden ohne Dumpstation, deshalb mussten wir zuerst mal eine entsprechende Station aufsuchen. Wir sind also vom Islay Creek CG zum nicht weit entfernten Morro Bay State Park CG zum Dumpen gefahren, hat 5$ extra gekostet.

Exkurs: Seit dem zweiten RV-Miettag war ich regelmässig mit dem Road Bear Support via email in Kontakt gestanden wegen dem kaputten Türschloss. Ich hatte eine Liste von Partnerwerkstätten bekommen, die mehr oder weniger entlang unserer Route liegen sollten. Da ein passendes neues Türschloss in eine dieser Werkstätten geliefert werden musste, konnten wir also nicht spontan eine Werkstatt anfahren. Zumal da ja dann auch immer die Frage wegen einer Kostenübernahme komplizierter gewesen wäre. Das Dumme war jetzt nur, dass die Vorschläge nicht wirklich an unserer Route lagen oder dass es dann gerade Wochenende war, als wir uns einigermassen in der Nähe befunden hätten. Die Route zu ändern kam auch nicht in Frage, da wir doch fast alle CG zum Voraus reserviert hatten. Also haben wir schlussendlich auf ein neues Türschloss verzichtet, da uns die Umtriebe, die dadurch entstanden wären, einfach zu gross waren. Wir hatten uns in der Zwischenzeit auch schon daran gewöhnt, dass die Türe nur von aussen mit dem Schlüssel verriegelt werden konnte. Besonders beim Fahren sollte die Türe verriegelt sein, da es sonst passieren kann, dass die Türe aufspringt. Ein wenig umständlich zwar, aber was soll’s.

So nach dem Dumpen, ging es Richtung Pismo Beach und dann nach Solvang. Das kleine Städtchen im dänischen Stil gefiel uns ganz gut. Wir waren etwa zur Mittagszeit an einem Samstag da und es war sehr viel los. Das ganze Städtchen schien auf den Beinen zu sein und wahrscheinlich mindestens ebenso viele Touristen. cheeky Die Parkplatzsuche gestaltete sich schwierig. Wir kurven einige Zeit rum, finden aber leider nichts. So müssen wir es bei einer Stadtrundfahrt belassen.

Wir passieren den Lake Cachuma auf dem Weg zum Paradise Campground. Wir sind schon gegen 13:30 da, das Wetter ist in der Zwischenzeit auch schon wieder sonnig. Es ist Osterwochende und der CG ist voll. Zum Glück hatten wir reserviert. Wir hatten die sehr schöne Site 10, direkt neben einem grösseren Felsen und unter einigen alten Bäumen. Hier gefällt es uns. Es hat unzählige Ground Squirrels hier und deren Behausungen hinterlassen ziemlich viele Erdlöcher. Die Tiere scheinen hier eher eine Plage zu sein.

Bis zum Abendessen bleibt noch viel Zeit und ich mach mich mal auf zum nahe gelegenen Santa Ynez River. Der Fluss hat im Moment nicht viel Wasser und er ist stellenweise fast ausgetrocknet. Hier scheint es die letzte Zeit nicht viel geregnet zu haben. Entlang dem Fluss hat es einen Trampelpfad.

Zurück beim Womo, wird schon mal eingeheizt im Grill mit Holz und Holzkohle. Den Abend lassen wir gemütlich ausklingen bei einem Bierchen. Die Temperaturen am Abend sind merklich angenehmer als an der Küste.

Gruss
Michael

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 5154
RE: Tag 13: 16. April – Abschied von der Küste, Solvang, Santa Y

Moin Michael 

komme erst jetzt dazu, hier weiterzulesen. Danke fürs Feedback zum Türschloss. Ja schon verrückt, dass es bei einer so langen Reisezeit nicht mit einer Unterwegsreparatur ohne Umweg/Terminverschiebung geklappt hat. Gefühlt gibt es doch in fast jeder Kleinstadt einen Betrieb der die Aufgabe hätte erledigen können.  Auch wenn es anfänglich mühsam war, ihr habt ja eine Lösung gefunden 😊.

Die Site auf dem Paradise CG hätte mir auch gefallen 👍.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
RE: Tag 13: 16. April – Abschied von der Küste, Solvang, Santa Y

Hallo Matthias

das mit dem Türschloss war eigentlich nicht so schlimm, aber dass wir einen Kühlschrank ohne Umschaltung auf Propangas bekommen haben, hat uns viel mehr geärgert. 

Den Paradise CG kann ich nur empfehlen, wirklich sehr schön.smiley

Gruss
Michael

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 5154
RE: Tag 13: 16. April – Abschied von der Küste, Solvang, Santa Y

Hi Michael

vielleicht habe ich es überlesen, aber hattet ihr ein RV mit Kühlschrank Betrieb nur 12 bzw 120V? Oder war die Umschaltung defekt?

Mit einem Kühlschrank der nur mit Strom läuft könnte ich auch nur schwerlich leben. Liegt aber vielleicht auch daran, das ich gerne in der Natur ohne hook- ups stehe.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
RE: Tag 13: 16. April – Abschied von der Küste, Solvang, Santa Y

Hallo Matthias

wir haben ein RV Modell bekommen, mit einem rein elektrischen Kühlschrank und ohne Möglichkeit auf Propan umzustellen. In meinem Tagesbericht zu Tag 28/29 habe ich zu diesem Punkt geschrieben. Wir haben immer gedacht, ausgerechnet uns, die fast 3 Monate unterwegs sind, hat Road Bear ein solches Model angedreht. Kam noch dazu, dass bei der RV-Übergabe davon keine Rede war.

Gruss
Michael