Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 44-45: 17.-18. Mai – Capitol Reef National Park

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
Tag 44-45: 17.-18. Mai – Capitol Reef National Park
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Dienstag, 17. Mai 2022
Gefahrene Meilen: 
97 Meilen
Fazit: 

Nach dem Frühstück fahren wir nach Hanksville zum Tanken und Einkaufen. Die einzige Möglichkeit in der näheren Umgebung sich mit Lebensmitteln einzudecken ist der Bull Mountain Market. Der Einkauf hier gestaltet sich allerdings schwieriger als gedacht. Viele Gestelle sind leer, zum Teil fehlen Grundnahrungsmittel wie zum Beispiel Brot, von Gemüse ganz zu schweigen. sad Die Dame an der Kasse erklärt uns, dass immer am Dienstagnachmittag Nachschub geliefert wird. Das heisst der Dienstagmorgen, also jetzt, ist der wohl denkbar schlechteste Zeitpunkt für einen Einkauf hier. Schlussendlich ergattern wir an der Tankstelle noch das letzte Toastbrot und zum Glück haben wir noch ein paar Reservekonserven von ganz zu Beginn. blush

Es geht weiter zum Capitol Reef National Park. Auf dem Weg dorthin kommen wir an einer fantastischen Mondlandschaft vorbei, Blickpunkt unter anderem der Factory Butte.

 

Gegen Mittag sind wir im Visitor Center des Capitol Reef NP. Mit Ach und Krach bekommen wir einen Parkplatz, das VC ist proppenvoll. surprise Wie gewohnt, sehen wir uns die Ausstellung an und sammeln ein paar zusätzliche Informationen. Anschliessend beziehen wir unsere schöne Site im Fruita Campground für die nächsten zwei Übernachtungen. Der CG liegt in einer grünen Oase am Fremont River.

Im Gifford House bekommen wir gerade noch die letzten Stücke Pfirsichkuchen. Lecker sind die.

Den Nachmittag verbringen wir entlang dem Fremont River. Hier und auch im Fruita CG hat es viele Vögel und Mule Deers. Mein Highlight heute ist aber die Gophersnake (ungiftig), die mir am Fremont River über den Weg schlängelt. laugh

Am Abend nehme ich am Ranger Talk zum Thema Vögel im Capitol Reef NP teil. Das war ein interessanter Vortrag.

 

Cohab Canyon und Fruita Overlook (4.8 km und 232 Höhenmeter)

Am nächsten Morgen starten wir bei bestem Wetter und noch angenehmen Temperaturen zu unserer Wanderung in den Cohab Canyon und zum Fruita Overlook. Den Hauptteil der Höhenmeter bringen wir gleich zu Beginn hinter uns, nachher ist es eine angenehme Wanderung zu zwei Aussichtspunkten in das Tal mit dem Fremont River. Auf dem Rückweg sehen wir die ersten Murmeltiere hier im Park. smiley

 

Am Nachmittag fahren wir nach Torrey in den Chuck Wagon zum Einkaufen. Obwohl der Laden mit Cafe klein ist, bietet er ein erstaunlich grosses Sortiment an Lebensmitteln. Wir bekommen alles was wir benötigen, auch Milch, Eier, Gemüse und Früchte. yes

Hier gibt es zudem eine Laundry, die wir natürlich auch gleich nutzen. Damit zieht sich der Ausflug nach Torrey in die Länge, aber Wäsche waschen muss auch wieder einmal sein.

Auf dem Rückweg legen wir einen Zwischenstopp beim Panorama Point ein. Auf jeden Fall einen Stopp wert.

Gruss
Michael

 

 

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 926
RE: Tag 44-45: 17.-18. Mai – Capitol Reef National Park

Hallo Michael,

danke für die wieder so wunderbaren Fotos. Besonders die gophersnake ist dir gut gelungen. Du hast ein "Foto-Händchen" für die kleinen Vögel und Tiere yes. Das Gifford-house haben wir auch noch in guter Erinnerung. Prima, dass ihr noch etwas von dem leckeren Kuchen ergattern konntet. Bei uns gab es scoones und Tee mit Sitzkombi auf der sonnigen grünen Wiese... Der lange unterschätzte NP Capitol Reef gehört zu meinen Lieblingsparks, man könnte mehrere Tage dort verbringen, staunen,  wandern, geniessen.

Viele Grüsse, Irma

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte

 

 

 

Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
RE: Tag 44-45: 17.-18. Mai – Capitol Reef National Park

Hallo Irma

an der Gophersnake war ich auch wirklich nah dran, super Erlebnis.

Uns hat im Capitol Reef vorallem das Grün, die vielen Bäume und der Fremont River gefallen. Es war auch einfach wieder einmal eine richtige Abwechslung nach all den Steinen und Felsen die wir in den letzten Wochen besucht hatten.

Gruss
Michael

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15942
RE: Tag 44-45: 17.-18. Mai – Capitol Reef National Park

Hallo Michael,

auch ich kann mich nur lobend über deine "Porträtbilder" von Vögelchen, Schlangen und Blumen äußern.Sehr schön ! 

Hast du eigentlich dein langes Objektiv "immer drauf" oder vielleicht 2 Kamerabodies zum schnellen Wechsel ? Oder eine besondere, beruhigende Ansprache der kleinen Vögel? smiley

Auch für mich ist der Capitol Reef NP mit seinem Grün, Rot, Blau und Weiß in sehr schöner Erinnerung.

Viele Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
RE: Tag 44-45: 17.-18. Mai – Capitol Reef National Park

Hallo Bernhard

In der Regel hatte ich das Teleobjektiv immer an der Kamera, für den Fall der Fälle. Für Landschaftsaufnahmen habe ich dann das Objektiv gewechselt, aber nachher wieder das Tele draufgemacht. Wenn ich zu bequem für den ständigen Objektivwechsel war, habe ich aber auch ab und zu die Landschaftsaufnahmen mit der Handykamera gemacht.

Gruss
Michael

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15942
RE: Tag 44-45: 17.-18. Mai – Capitol Reef National Park

Hi Michael,

damit hatte ich gerechnet. Der Objektivwechsel zum Tele dauert sonst auch wirklich zu lang. da spieöen die Vögelchen nicht mit smiley

Viele Grüße

Bernhard

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)