Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 10: 13. April – Highway No 1, Pfeiffer Falls und McWay Falls

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
Tag 10: 13. April – Highway No 1, Pfeiffer Falls und McWay Falls
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Mittwoch, 13. April 2022
Gefahrene Meilen: 
30 Meilen

Die Nacht war relativ kalt, die Temperatur im Womo am frühen Morgen ist nur 4°C. Wir heizen zuerst mal ein wenig auf. Das Morgenkonzert der vielen Vögel hier, ist im vollen Gange.

Heute geht es zu den Pfeiffer Falls. Der Wanderweg war für einige Zeit gesperrt, ist jetzt aber wieder offen. Er führt uns an einigen schönen Redwoods vorbei zu einem malerischen Wasserfall. Auf dem Rückweg machen wir noch die Zusatzschlaufe zum Valley View. Das hat sich gelohnt, inklusive einiger Tiersichtungen. Truthahngeier beim Aufwärmen, Chipmunk (Streifenhörnchen) und Steller’s Jay (Diademhäher).

 

 

Zu Mittag sind wir wieder zurück von der schönen Wanderung und statten zum Abschluss von Big Sur noch dem Visitor Center einen Besuch ab. Hier gab es eine kleine Ausstellung und viel Wissenswertes zum Park und im speziellen zu den Küstenmammutbäumen.

Nach einer kleinen Verpflegung - wir haben uns im VC je einen grossen Becher Eiscreme gekauft blush – geht es weiter auf dem Highway No 1 zu den McWay Falls. Ein wunderschöner Wasserfall , der direkt in den Pazifischen Ozean fliesst. Der grosse Parkplatz auf der linken Seite des Highway war voll besetzt, also sind wir ein paar Meter weiter gefahren bis zur nächsten freien Parkbucht. Deshalb mussten wir ein wenig entlang der Strasse zurück laufen bis zum Weg, der zum Aussichtspunkt auf den Wasserfall abzweigt. Der Besucherandrang hier war gross, aber das war zu erwarten, da diese Naturattraktion auch wirklich sehr einfach zu erreichen war. Zum Glück ist es verboten an die Bucht beim Wasserfall zu gehen. Man darf sich nicht vorstellen, wie das hier sonst aussehen würde.

Nach diesem schönen Abstecher geht es weiter zum viel gelobten Kirk Creek Campground. Mit Ach und Krach konnten wir uns hier eine Site ergattern – pünktlich zum Buchungsstart sechs Monate vorher wohlverstanden. Unser Platz war ziemlich schräg und es war unmöglich, das mit Leveln auszugleichen. Wir sind in all den Wochen nie mehr so schief gestanden und natürlich auch geschlafen.  laugh Die klasse Lage und Aussicht an diesem Campground war aber Entschädigung genug dafür.

 

Gruss
Michael

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15837
RE: Tag 10: 13. April – Highway No 1, Pfeiffer Falls und McWay F

Hallo Michael, 

Da hattet ihr ja herrliches  Wetter für die Mc Way Falls, ganz abgesehen von eurem Glück, einen Platz auf dem Kirk Creek CG zu ergattern. 

Viele Grüße 

Bernhard 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
RE: Tag 10: 13. April – Highway No 1, Pfeiffer Falls und McWay F

Hallo Bernhard

wir hatten eigentlich meistens gutes Wetter während den 12 Wochen. 

ganz abgesehen von eurem Glück, einen Platz auf dem Kirk Creek CG zu ergattern

Allerdings, in den ganz begehrten CGs braucht es in der Zwischenzeit schon ein wenig Glück. Im Kirk Creek standen bei mir nur 3 Sites zur Verfügung und die waren natürlich nach dem ersten Klick auch alle weg. Also sollte man sich vorher gut überlegen, ob man wirklich auf die schönste verfügbare Site klicken will oder nicht.

Gruss
Michael 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3381
RE: Tag 10: 13. April – Highway No 1, Pfeiffer Falls und McWay F

Hi Michael,

toll, dass ihr euch für eure Reise viel Zeit nehmen konntet und so die Etappen recht kurz halten konntet. So kpnntet ihr auf dem Küstenabschnitt viel sehen, insbesondere die vielfältigen Tiersichtungen sind in dieser Dichte eher ungewöhnlich....

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
RE: Tag 10: 13. April – Highway No 1, Pfeiffer Falls und McWay F

Hallo Mike

die Küste entlang des HW1 ist ja auch wirklich ein Traum und wir hatten zudem auch das Wetterglück. Ich würde das wieder so planen, dass wir wirklich viel Zeit entlang dieses Abschnittes einplanen. Das hat sicher auch dazu beigetragen, dass wir viele Tiersichtungen hatten. Die Vielfalt und Farbenpracht vor allem der Vögel hat mich überrascht. Ich hatte mich vorab hauptsächlich auf grandiose Landschaften im Südwesten eingestellt.

Gruss
Michael