Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 52-55: 25-28. Mai – Zion National Park

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
Tag 52-55: 25-28. Mai – Zion National Park
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Mittwoch, 25. Mai 2022
Gefahrene Meilen: 
121 Meilen
Besuchte Highlights: 

Die nächsten paar Tage sind nicht so verlaufen wie ursprünglich geplant. Ich war eigentlich schon die ganzen Tage im Bryce Canyon krank gewesen, hatte aber auf nichts verzichten wollen und das Programm – vor allem die Wanderungen – voll durchgezogen. Das rächte sich jetzt und heute war ich komplett ausser Gefecht gesetzt. crying Meine Frau kam somit zu ihrer ersten längeren Fahrt mit dem RV und musste auch noch selber nach dem Weg schauen. Ich habe die Heizung voll aufgedreht und war auch schon bald mal auf dem Beifahrersitz eingenickt… blush

Deshalb wurde es dann auch nichts mit den kleinen Wanderungen im Red Canyon und im Ostteil des Zion auf dem Weg zum Watchman CG, die ich vorbereitet hatte. Die für die nächsten Tage geplanten, ziemlich anstrengenden Wanderungen, mit unter anderem dem West-Rim Trail, mussten deshalb einigen einfachen Trails weichen.

Wir fuhren bis Kanab bis wir merkten, dass wir den Abzweiger zum Zion verpasst hatten. Na gut es gibt Schlimmeres als die paar Zusatzmeilen, zudem haben wir hier unsere Vorräte nachfüllen können. Im Supermarkt gab es zudem auch eine Abteilung für Medikamente usw. und da haben wir dann unsere Reiseapotheke noch um das ein oder andere Teil ergänzt.

Nächster kurzer Halt war an der Checkerboard Mesa nach dem Osteingang in den Zion NP.

Durch das Tunnel (mit dem Womo nur einspurig befahrbar) durfte meine Frau den Konvoi anführen, das war so richtig nach ihrem Geschmack. wink

 

Schliesslich haben wir für die nächsten vier Tage im Watchman CG eingecheckt. Für heute gab es für mich nur noch Ruhe. Auch der nächste Tag stand ganz im Zeichen meiner Rekonvaleszenz, ausser ein paar Schritten entlang dem Virgin River, vom CG aus, machten wir nicht viel. Es war hier im Zion auch richtig heiss heute mit 37°.

 

Am darauffolgenden Tag ging es mir ein wenig besser und wir entschieden uns, den Riverside Walk zu machen. Ich war froh wieder etwas machen zu können.

 

Riverside Walk (3.5 km)

Es war nicht mehr ganz so heiss wie gestern, nur noch 33°. Wir fuhren mit dem Shuttle bis zum Endpunkt am Temple of Sinawava. Richtig viele Leute hatte es hier, die meisten ausgerüstet mit Stock und speziellen Wasserschuhen. Die wollten alle in die Narrows - wir aber nicht. Wir folgten dem asphaltierten Weg bis zum Schluss, wo es dann nur noch im Wasser weitergeht. Für den Rückweg nahmen wir den Trampelpfad direkt am Virgin River entlang und praktisch keinen anderen Wanderern. Die Farben hier im Zion sind speziell und gefielen uns besonders gut. smiley

 

Am Nachmittag geht es mit dem Shuttle nach Springdale. Wir besorgen uns ein paar Souvenirs und ein Glace. Zurück auf unserer CG-Site beobachten wir zahlreiche Mule Deers, die friedlich zwischen den einzelnen Sites herumziehen und fressen.

 

Emerald Pools – Kayenta Trail (4.6 km, 185 Höhenmeter)

Auch für den letzten Tag im Zion NP sind die Temperaturen noch ziemlich warm bei 31°. Heute ist Samstag und es hat nochmals mehr Leute als gestern schon, das realisiert man vor allem dann, wenn man auf den Shuttle wartet und die Warteschlange schon ziemlich lang ist. frown

Startpunkt ist an der Zion Lodge. Zum Glück sind die meisten Leute im Shuttle zu den Narrows unterwegs. Diese Wanderung ist eine der beliebtesten und deshalb überrascht es auch nicht, dass wir nicht ganz alleine sind. Am Upper Emerald Pool hat es sehr viele Leute.

Ansonsten gefällt mir der Lower Emerald Pool mit dem kleinen Wasserfall und den Hanging Gardens sehr gut. laugh

Der Rückweg führt über den Kayenta Trail, mit einigen sehr schönen Aussichten in den Zion, laugh zurück zum Shuttle Stopp „The Grotto“.

 

Zum Abendessen geht es nach Springdale ins „Zion Pizza & Noodle“. Wir sind schon gegen 17 Uhr im Restaurant und bekommen noch problemlos einen Tisch. Als wir gegangen sind, sind die Leute Schlange gestanden. Pizza und Service waren sehr gut. smiley

Gruss
Michael

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 3986
RE: Tag 52-55: 25-28. Mai – Zion National Park

Servus Michael,

 

krank und Hitze, eine wirklich schlechte Combo, glücklicherweise ging es dir schon bald wieder besser.

Der kleine Umweg, wohl halb so schlimm. Ich war jetzt schon einige Male im Südwesten, aber diese Strecke bis nach Kanab habe ich bis jetzt noch nie gesehenwink

Wieder mal schöne Bilder.yes

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 582
RE: Tag 52-55: 25-28. Mai – Zion National Park

Hallo Michael,

wow, da hatte es ja schon knackige Temperaturen. Da fühlt man sich ja gleich nochmal so krank. Schön, dass es dir bald wieder besser ging, so dass ihr wenigstens ein wenig vom Park erkunden konntet.

Liebe Grüße Susan

Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
RE: Tag 52-55: 25-28. Mai – Zion National Park

Hallo Micha

wir sind die Strecke nach Kanab sogar ein zweites Mal gefahren, auf dem Weg in den Grand Canyon North Rim. wink

Gruss
Michael