Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 62: 04. Juni – Soap Creek Canyon, oder etwa doch nicht?

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
Tag 62: 04. Juni – Soap Creek Canyon, oder etwa doch nicht?
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Samstag, 4. Juni 2022
Gefahrene Meilen: 
32 Meilen
Fazit: 

Soap Creek Canyon

Heute soll es also zum Soap Creek Canyon gehen. Wir bekommen von Susan die leckeren Lunch Pakete, der Wagen wird mit genügend Wasser vollgepackt und um 8 Uhr kann es losgehen. Im Unterschied zu gestern haben wir noch einen zusätzlichen Gast aus Israel mit an Bord. Diese Tour wird nur von Steve selber als Guide geführt.

Der Soap Creek Canyon liegt sehr abgeschieden und die Anfahrt ist sehr lange. Wir fahren wiederum die House Rock Valley Road und irgendwann zweigen wir dann links ab. Ab da begegnen wir keinen anderen Fahrzeugen mehr, frown die Dirt Road ist ziemlich holprig und zum Teil sandig. Nach etwa zwei Stunden legen wir einen ersten Zwischenstopp bei einigen sehr sehenswerten Felsformationen ein. yes Es folgt noch ein weiterer Stopp in der Nähe und dann sind wir wieder ein wenig länger unterwegs.

 

Auf einmal macht das Auto Probleme. crying Der Motor stirbt ab und Steve kann den auch nicht wieder starten. Er erklärt, dass er erst kürzlich eine neue Benzineinspritzpumpe einbauen musste, weiss jetzt aber im Moment auch nicht, was aktuell das Problem sein könnte. Wir sind hier ziemlich weit weg von der Zivilisation und hier kommt sicher kein anderes Fahrzeug einfach mal so vorbei. sad Netzempfang gibt es ebenfalls keinen. Steve erklimmt deshalb den nächst höheren Hügel, um es da zu versuchen. enlightened

Wir anderen warten in der Zwischenzeit bis er zurückkommt und beratschlagen schon mal, wie es denn jetzt weitergehen soll. Zu Fuss kommen wir hier auf jeden Fall nicht so schnell weg. Wenigstens haben wir genügend Wasser dabei und die Lunchpakete haben wir ja auch noch.

Steve stösst wieder zu uns. Er hatte Glück und es gab gerade genügend Empfang seine Frau Susan zu informieren. yes Ein Ersatzfahrzeug wird wohl organisiert werden müssen. Steve versucht zum wiederholten Mal, den Motor zu starten. Plötzlich läuft der wieder. Puh, da hatten wir ja noch Glück im Unglück. smiley Aus nachvollziehbaren Gründen will Steve jetzt nicht mehr weiter zum Soap Creek Canyon fahren, da er ja nicht weiss, was das Auto für ein Problem hat. Also treten wir den Rückweg an, solange die Karre wieder läuft. Um 13:15 sind wir wieder zurück bei der Paria Outpost. Peter, unser Guide von gestern, stand schon bereit für den Fall, dass Steve sein Auto nicht mehr in Gang hätte setzen können. Steve war sehr betrübt, dass er uns die Wunderwelt im Soap Creek Valley nicht zeigen konnte.

Das war jetzt wirklich schade, dass es nicht geklappt hat. Das Geld für die Tour haben wir natürlich zurückbekommen, aber die Enttäuschung war gross. sad Auf der anderen Seite waren wir froh, dass es noch glimpflich ausgegangen ist.

Die lange Fahrerei über holprige Pisten hat meiner Frau ziemlich zugesetzt und ihr ist schlecht. sad So, was machen wir jetzt für den Rest des Tages? Die Temperaturen sind so gegen 30°, eine längere Wanderung kommt also nicht in Frage. Ersatzprogramm hatte ich keines vorbereitet, aber ich wusste, dass die Paria Rimrocks ganz in der Nähe liegen.

 

Paria Rimrocks

Wir haben unser Womo in der Nähe von der Paria Contact Station abgestellt, von da soll der Trail zu den Paria Rimrocks starten. Meine Frau mag nicht mitkommen, also mach ich mich alleine auf den Weg. Irgendwie finde ich den richtigen Weg nicht zum Hoodoo Forest, kein Wunder ohne Topo-Map und klar ersichtlichen Weg. Nach etwa 45 Minuten mache ich deshalb kehrt und geh zum Womo zurück. Hier trotzdem ein paar Fotos aus dieser Region, auch wenn es keine Hoodoos sind.

 

Anschliessend fahren wir zum Wahweap Campground in dem wir ja schon vor zwei Tagen gestanden sind. Heute läuft nicht mehr viel, ausser irgendwie der Hitze zu entfliehen.

Gruss
Michael

 

 

 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15943
RE: Tag 62: 04. Juni – Soap Creek Canyon, oder etwa doch nicht?

HI Michael,

das ist natürlich eine Enttäuschung, wenn auf einmal der Motor nicht mehr mitmacht. Aber immerhin seid ihr nicht gestrandet und hattet sogar 2 Alternativen , um nach Hause zu kommen.

Viele Grüße

Bernhard

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Vera
Offline
Beigetreten: 04.05.2015 - 19:01
Beiträge: 436
RE: Tag 62: 04. Juni – Soap Creek Canyon, oder etwa doch nicht?

Hallo Michael,

nachdem euer erster Plan dann doch gut geendet hat - wie gut, dass du von der 2. Wanderung zurück gefunden hast!

 

Viele Grüße

Vera

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/vera

Reiseberichte SW 2015 + NW 2023

 

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 582
RE: Tag 62: 04. Juni – Soap Creek Canyon, oder etwa doch nicht?

Hallo Michael,

so ein Pech, dass es mit der Tour zum Soap Creek Canyon nicht geklappt hat. Ich wäre sooo gespannt auf Bilder gewesen. Da kann ich eure Enttäuschung nachvollziehen.

Liebe Grüße Susan