Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 18: 21. April – Joshua Tree National Park, Klapperschlange inklusive

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
Tag 18: 21. April – Joshua Tree National Park, Klapperschlange inklusive
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Donnerstag, 21. April 2022
Gefahrene Meilen: 
143 Meilen
Fazit: 
ein Wunsch geht in Erfüllung

Für heute ist ein sonniger Tag angesagt. Die Nachttemperaturen waren noch um die 10° sollen aber im Verlauf des Tages auf 32°C steigen. Da wir noch eine längere Wanderung auf dem Programm haben, wollen wir früh aus den Federn raus. Klappt nicht ganz, wir fahren erst kurz nach 7 Uhr los.

Es geht in den südlichen Teil des Joshua Tree NP, genauer zur Cottonwood Spring. Nachdem wir den Cholla Cactus Garden passiert haben, ändert sich die Vegetation, wir sind jetzt in der Colorado Desert. Wir sehen immer wieder Sträuche mit roten Blüten, das sind Ocotillos, wie wir später noch lernen werden. An einer der Parkbuchten entlang der Strasse, stehen die Ocotillos ganz nah und wir machen einen Zwischenhalt, um uns diese Pflanzen genauer anzusehen. Was für ein Glücksfall! laugh Wir sehen hier Kolibris, die immer wieder diese roten Blüten besuchen. Toll. yes

 .

Ein weiterer Zwischenstopp gibt es noch im Cottonwood CG, da wir unbedingt Dumpen und Frischwasser nachfüllen müssen. Hier entdecken wir den nächsten farbenfrohen Vogel, einen Western Tanager. Der Tag fängt wirklich schön an. 

Bis zum Trail Head für die Wanderung zur Lost Palms Oasis ist es nicht mehr weit. Es gibt da einen Parkplatz bei der Cottonwood Spring. Wegen den Zwischenstopps, die ein wenig länger dauerten als gedacht, ist es in der Zwischenzeit doch schon wieder fast 10 Uhr. An der Cottonwood Spring stehen mächtige Palmen, die sind wirklich schön. Wir machen uns auf den Weg durch die Wüste, die Temperaturen steigen. frown Okay mir wäre das eigentlich egal gewesen, aber meine Frau wollte nicht die ganzen 12 km marschieren bei dieser Hitze und ohne Schatten. Deshalb sind wir dann nicht ganz bis zur Lost Palms Oasis gewandert und sind früher wieder umgekehrt. Wir haben trotzdem schon mal einen schönen Eindruck von dieser Region bekommen. Und die Wüste lebt, wie die Bilder beweisen.

 

Der Zebra-Tailed Lizard ist super getarnt.

Dass wir früher umgekehrt sind, war schlussendlich ein weiterer Glücksfall, da wir sonst die Schlange wohl nicht gesehen hätten. Wie sich dann später herausgestellt hat, war es tatsächlich eine Klapperschlange (Southwestern Speckled Rattlesnake). Das war einer meiner Wünsche, dass ich eine Klapperschlange in freier Wildbahn sehe und der ist heute in Erfüllung gegangen. laugh laugh laugh

 

Nun verlassen wir den Joshua Tree NP. Definitiv ein „Must-See“ im Frühling. In einem Albertsons Supermarkt füllen wir unsere Vorräte und dann überqueren wir die Grenze zu Arizona. Heute ist Boondocking nördlich von Quartzsite angesagt – besten Dank an Beate für diesen Tipp. Wir haben den Boondocking-Platz auf Anhieb gefunden. Ausser uns waren vielleicht noch etwa 2-3 weitere RVs auf dem weitläufigen Gelände.

Das war mal ein toller Tag laugh

Gruss
Michael

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3381
RE: Tag 18: 21. April – Joshua Tree National Park, Klapperschlan

Hi Michael,

Definitiv ein „Must-See“ im Frühling.

Vermutlich hast du Recht bei euren tollen Erlebnissen dort!

Ist die Wanderung zur Cottonwood Spring empfehlenswert, auch wenn ihr umgedreht seid?  Skull Rock, Keys View und Hidden Valley haben wir zuletzt 2013 besucht. Da wir vermutlich weniger Zeit als ihr haben, habe ich jetzt bei der Plaung schon große Schwierigkeiten zu priorisieren. Letztendlich werden wir zwar wie üblich mehrere Alternativen notieren und dann vor Ort nach Lust, Laune und Wetterbedingungen entscheiden, aber gewisse Prioritäten machen die Entscheidungen vor Ort dann schon einfacher.  

Besonders das Foto mit der Klapperschlange ist sehr beeindruckend und etwas beängstigend - wirkt fast, als hättest du dich unmittelbar vor die Schlange gelegtsurprise Was für eine Kamera / Objektiv hast du denn benutzt, wenn ich fragen darf?

Die Boondocking Site sieht auch Klasse aus! Hatte ich mir gestern tatsächlich auch schon angeschaut...

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15837
RE: Tag 18: 21. April – Joshua Tree National Park, Klapperschlan

Hi Mike, 

zu deinen Planungen im JTNP ein kleiner Hinweis auf meinen RB von 2017:

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/bernhard/tag-30-11042017-die...

Vielleicht findest du dort noch ein Ziel. Sehr schön ist die Wanderung zum Willow Hole.

Viele Grüße 

Bernhard 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
RE: Tag 18: 21. April – Joshua Tree National Park, Klapperschlan

Hallo Mike

Ist die Wanderung zur Cottonwood Spring empfehlenswert

Der Start in der Cottonwood Spring mit den Palmen hat uns sehr gefallen. Ich denke der Trail zur Lost Palms Oasis bietet sich an, wenn die Temperaturen nicht zu hoch sind. Landschaftlich ist der südliche Teil des Joshua Tree NP eine Abwechslung zum nördlichen Teil. Und wenn ihr noch in einem Jahr mit Super-Bloom unterwegs sind, wie Bernhard 2017, dann muss das ein Traum sein.

Besonders das Foto mit der Klapperschlange ist sehr beeindruckend und etwas beängstigend - wirkt fast, als hättest du dich unmittelbar vor die Schlange gelegtsurprise Was für eine Kamera / Objektiv hast du denn benutzt, wenn ich fragen darf?

In die Hocke gehen für das Foto reichte. laugh Ich habe mit einer Canon 90D und 300er Objekt fotografiert.

Gruss
Michael 

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 582
RE: Tag 18: 21. April – Joshua Tree National Park, Klapperschlan

Hallo Michael,

auf die Schlangensichtung könnte ich sehr  gut verzichten, ansonsten wieder ein schöner Tag

Liebe Grüße Susan