Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 10 - Fahrt über Canyonlands NP - Island in the Sky zum Dead Horse Point State Park

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
SaPaLeFi
Offline
Beigetreten: 09.01.2018 - 21:46
Beiträge: 133
Tag 10 - Fahrt über Canyonlands NP - Island in the Sky zum Dead Horse Point State Park
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
06.08.2019
Gefahrene Meilen: 
208 Meilen
Fazit: 
... von der grünen Wüste in die rote Wüste ...

Tag 10 - Fahrt über Canyonlands NP - Island in the Sky zum Dead Horse Point State Park

Heute sind wir um 8:30 Uhr aufgestanden. Da wir die nächsten Tage kein Wasser haben, hatten alle vier Mitfahrer geduscht.
Anschließend haben wir gedumpt und Frischwasser aufgenommen.
Im Gifford House haben wir natürlich nochmal Apfel-, Beeren-, und Zimtkuchen eingekauft und sind dann zum nächsten Supermarkt in Hanksville aufgebrochen.

 

Hier haben wir kurz eingekauft und vor dem Supermarkt gefrühstückt. Danach ging es mit Sabrina als Fahrerin weiter in Richtung DHPSP bzw. Canyonlands NP - Island in the Sky. Auf der Interstate hatten wir Internetempfang und konnten somit einige Lebenszeichen senden.

Im Canyonlands Nationalpark angekommen, sind wir zuerst ins VisitorCenter, haben uns informiert und die Booklets für die JuniorRanger abgeholt. Aufgrund der Hitze und des immer noch schmerzenden "Tarantel – Bisses" sind wir die ViewPoints angefahren.

Wir hatten versucht den „Grand View Point Overlook Trail“ zu laufen, sind aber nach der Hälfte wegen der Hitze umgekehrt.
Wir sind zum „Buck Canyon Overlook“ gefahren und haben dort die JuniorRanger Booklets bearbeitet und uns ein wenig gestärkt.
Danach war die Sonne meistens hinter Wolken versteckt, was uns dazu ermutigt hat, unsere geplanten bzw. empfohlenen Trails anzugehen.
Wir fuhren bis zum Ende des schönen ScenicDrive an den „Upheavel Dome“. Wir befuhren wieder den ScenicDrive und haben uns entschlossen, den von den Rangern empfohlenen „Whale Trail“ zu machen. Hier ging es nach ein paar Schritten auf dem Pfad, auf einen Bergrücken, der so lange und breit war, dass er einem Walrücken glich. Oben angekommen haben wir, bei sehr starkem aber angenehmem Wind, ausgeruht und Fotos gemacht. Langsam aber sicher haben sich die vorherigen Menschenmassen zurückgezogen und wir waren alleine auf diesem Trail.
Danach sind wir weitergefahren und haben uns den „Mesa Arch“ angeschaut. Diesen Loop haben wir, mit Fotostopps und posieren vor dem Arch, in 30 Minuten geschafft.

Trotzdem hatte es noch über 30 Grad, da die Sonne jedoch nicht mehr so gebrannt hat, waren die Wanderungen kein Problem für uns. Mittlerweile war es schon 20 Uhr. Deshalb sind wir zum VisitorCenter und haben unsere leeren Kanister, sämtliche Wasserflachen und die Trinkblasen gefüllt. Da wir hier Wlan hatten, haben wir gleich noch ein kleines Geburtstagsvideo nach Deutschland verschickt. Wir fuhren in der Dunkelheit an unseren vorgebuchten Campground in den Dead Horse Point State Park, bezogen im Dunkeln unsere Site und kochten Spaghetti mit Tomatensoße. Gegen 22:30 sind die Kids ins Bett und wir haben die Reiseberichte geschrieben und aufgeräumt, den Kühlschrank mit Getränken aufgefüllt und alle Geräte mit Strom versorgt.

Viele Grüße Patrick

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3837
RE: Tag 10 - Fahrt über Canyonlands NP - Island in the Sky zum D

Der Mesa Arch am Nachmittag hat auch was für sich. So sieht man ihn nicht so oft. Tolles Foto 👍.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7448
RE: Tag 10 - Fahrt über Canyonlands NP - Island in the Sky zum D

Hi Patrick,

ich liebe die tollen Viewpoints im Canyonlands NP😍. Die Weite ist unbeschreiblich! 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

SaPaLeFi
Offline
Beigetreten: 09.01.2018 - 21:46
Beiträge: 133
RE: Tag 10 - Fahrt über Canyonlands NP - Island in the Sky zum D

Hi Elli,

ja diese Weite ist unbeschreiblich.
Leider hatten wir ein wenig Pech, da es meistens bewölkt und diesig war, sodass kein richtiger Kontrast zustande kam.cool

Viele Grüße Patrick