Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 38 - Vernal Falls - Nevada Fall - Wanderung

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
SaPaLeFi
Offline
Beigetreten: 09.01.2018 - 21:46
Beiträge: 133
Tag 38 - Vernal Falls - Nevada Fall - Wanderung
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
03.09.2019
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Fazit: 
... Schritt für Schritt ...

Tag 38 - Vernal Falls - Nevada Fall - Wanderung

Heute sind alle um kurz nach 7 aufgestanden, da wir eine schöne Wanderung zu Wasserfällen geplant hatten. Die Rangerin hatte sie uns ebenfalls empfohlen und so ging es motiviert ans frühstücken. Es gab Spiegeleier mit Speck und Toast. Bei noch sehr kühlen Temperaturen ging es gegen 8:15 Uhr von unserem CG aus los. Wir waren so guter Dinge, dass wir erst gar nicht mit dem Shuttle zum Ausgangspunkt der Wanderung gefahren sind, sondern direkt vom WoMo aus losgelaufen sind. Nach ca. 1,5 km haben wir den Startpunkt zu den Wasserfällen erreicht und wir machten uns an den Aufstieg. Zuerst ging es 1,9 km sehr steil nach oben und wir konnten den Vernal Fall bewundern.

Hier war es sehr schön, man konnte direkt am Merced River, der hier einen kleinen See ausgebildet hat, auf den Steinen sitzen. Die Möglichkeit haben wir genutzt und unser mitgebrachtes Vesper verdrückt, etwas ausgeruht und viele Fotos gemacht.


Da wir uns noch recht frisch fühlten und der Trail meist im Schatten lag, haben wir entschieden weiter nach oben zu steigen. Weitere 2,4 km ging es nach oben und so langsam schwanden unsere Kräfte. Es war schon sehr warm, aber auch hier lag ein Großteil des Trails im Schatten. Es ging wieder sehr steil nach oben, der Weg wurde sehr anspruchsvoll über Steine und Felsen. Es wurde immer anstrengender und wir hofften, dass unser Ziel endlich erreicht wurde. Wir kamen am riesigen Nevada Fall vorbei und so kamen wir endlich oben an.

Wir setzten uns gleich wieder an ein schönes Plätzchen am Merced River und ruhten uns aus, machten coole Fotos und hingen die Füße und die Köpfe ins eiskalte Wasser.

Nach einer Stunde Pause, gingen wir die paar Meter weiter zum Edge, wo der Wasserfall hinunterstürzte und dann ging es an den Abstieg über den John Muir Trail, die Kräfte sind bei allen aufgebraucht und so war der Abstieg leider eine Quälerei. Trotz der unbeschreiblichen Aussichten sehnten wir uns nach dem nicht näher kommen wollenden Ziel.

Wir stoppten immer wieder, ruhten uns aus und tranken sehr viel Wasser. Endlich kamen wir an der Kreuzung an, wo sich die beiden Trails treffen. Dies bedeutete, dass wir noch eine Meile bis zum Ausgangspunkt des Trails laufen mussten und dann noch die restliche Strecke zum Campground. Als wir ans WoMo kamen, hing auch noch ein roter Zettel an der Türe. Die Ranger haben uns mitgeteilt, dass wir nicht eingecheckt hätten und wir dies nachholen sollen. Leider ist das Ranger Kiosk des CG nur von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Deshalb ist Patrick zum Host. Dieser meinte, da wir morgen früh wieder abreisen, können wir den Zettel vergessen.
Wir machten Feuer, grillten mal wieder eine ganze Schweinelende und kochten Nudeln und Gemüse. Danach machten die Kids den Abwasch, wir flogen noch alle durch die wohlverdiente Dusche und liesen den Abend bei den letzten Planungen, Bier, Cola und Chips ausklingen. Wir sind heute 19,5 km gelaufen, somit schliefen wir alle gegen 21 Uhr sehr schnell ein.

Viele Grüße Patrick

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3818
RE: Tag 38 - Vernal Falls - Nevada Fall - Wanderung

Hi Patrick

genau die gleiche Wanderung haben wir auch im Oktober 2014 gemacht. Wir können uns auch noch gut an die unzähligen Treppenstufen hinauf zum Nevada Fall erinnern 🥵. 

Euer Vorteil: die Falls führten gut Wasser. Nachteil: im Sommer ist die Wanderung noch anstrengender als im Herbst. Wie Wassermengen waren schon erbärmlich.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Kaddi
Offline
Beigetreten: 28.10.2017 - 07:33
Beiträge: 180
RE: Tag 38 - Vernal Falls - Nevada Fall - Wanderung

Und wieder toll eure Fotos!!