Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 03 - Valley of Fire SP und Fahrt in den Zion Nationalpark

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
SaPaLeFi
Offline
Beigetreten: 09.01.2018 - 21:46
Beiträge: 133
Tag 03 - Valley of Fire SP und Fahrt in den Zion Nationalpark
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
30.07.2019
Gefahrene Meilen: 
130 Meilen
Fazit: 
Heiß, heißer, noch heißer - geht nicht ....

Tag 03 - Valley of Fire SP und Fahrt in den Zion Nationalpark

Der Großteil der Reisgruppe war heute schon um 5:30 Uhr wach. Die Klimaanlage musste die Nacht über durchlaufen. Aufgrund des Lärms das das Ding produziert, war höchstens ein stundenweises Dösen möglich. Egal, wird schon werden. Perfektes Timing zum Sonnenaufgang. 
Wir haben uns schnell angezogen und sind auf einen Hügel hinter dem WoMo geklettert. Von dort hatten wir eine prima Aussicht.
Trotz der frühen Uhrzeit ist es schon mächtig warm. Es hatte ca. 28 Grad und es war sehr windig. Zwischendurch hatten wir sogar etwas Angst herunter gepustet zu werden. Der Wind war wirklich sehr stark und durch die Hitze, war es fast wie bei einem Heißluftfön.
Der Sonnenaufgang hat uns, für die fast schlaflose Nacht, entschädigt. So kann es gerne weitergehen.
Danach sind wir hinabgestiegen und haben ein bisschen im WoMo aufgeräumt und anschließend gefrühstückt. 
Beim Duft des frischen Toasts ist dann auch der jüngste der Reisegruppe aufgewacht.  Es gab Toast mit Marmelade und Honig, Cinnemonflakes, O-Saft und Kaba. Nach dem Frühstück hben wir zum ersten Mal die WoMo Dusche getestet - sehr gut und erfrischend. Wir saßen dann noch etwas draußen auf der Bank, die Kids sind aufs Dach vom WoMo gestiegen und haben gemalt. Danach wurde Melone gegessen und wieder auf die Felsen geklettert.
Um 8 Uhr haben wir gepackt und sind zum ersten Vistapoint gestartet. Am „Atlatl Rock“ konnten wir die Paraglyphen der Asanazi Indianer anschauen, danach waren wir am „Arch Rock“ und hätten ihn fast nicht gefunden. Anschließend besuchten wir das VisitorCenter, danach den „Rainbow Vista“ und die „Fire Wave“. Es ist unerträglich heiß und nur dank der paar Wolken am Himmel und dem relativ starken (heißen) Windes kann man es hier überhaupt aushalten.
Es wird überall sehr deutlich gewarnt, dass wandern nicht empfohlen wird, weil es zu heiß ist.

Der männliche Reiseleiter wollte jedoch unbedingt die Wave sehen und hat sich deshalb gerichtet und ist losmarschiert. Die Kids haben währenddessen draußen mit einer Wassersprühflasche gespielt. So langsam machten wir uns dann aber Sorgen um Papa. Nach 1,25h kam er endlich total platt wieder. Er hatte sich zuerst verlaufen, die falsche Abzweigung genommen. Gott sei Dank ist alles gut gegangen, deshalb gibt es heute aber keine Wanderungen mehr für uns.
   

Die anderen Vistapoints schauen wir vom WoMo aus an oder laufen kurz ein Stückchen aber mehr geht nicht. Dann ging es weiter zum Zion NP. Die Fahrt dauerte ca. 2,5h und verlief völlig entspannt. Wir hielten unterwegs noch kurz bei Walmart, um die Getränke aufzufüllen, endlich einen Grill zu finden und haben getankt.

Im Zion NP sind alle Campgrounds belegt. Gut, dass wir vor sechs Monaten eine River - Site auf dem Watchman Campground reservieren konnten, sodass wir uns alle kurz erfrischen konnten. Der Himmel war zwar sehr bewölkt und diesig, dafür hatten wir angenehme 28°C.

Unser großer Sohn ist sogar im Virgin River geschwommen. Wir hatten viel Besuch von den unterschiedlichsten Tieren. Natur pur - so wollten wir's!
Dann haben die Männer unseren Bausatzgasgrill zusammengebastelt und selber Burger gegrillt - Mega lecker.

  
Wir waren alle so müde, dass wir 21:15 Uhr schon alle im Bett waren.

Viele Grüße Patrick

Kaddi
Offline
Beigetreten: 28.10.2017 - 07:33
Beiträge: 181
RE: Tag 03 - Valley of Fire SP und Fahrt in den Zion Nationalpar

Auch gern dabei!