Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 23 - Ausruhtag ..... naja nicht ganz

1 Beitrag / 0 neu
SaPaLeFi
Offline
Beigetreten: 09.01.2018 - 21:46
Beiträge: 133
Tag 23 - Ausruhtag ..... naja nicht ganz
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
19.08.2019
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Fazit: 
... nichts bringt uns auf unserem Weg besser voran als eine Pause ...

Tag 23 - Ausruhtag ..... naja nicht ganz

Da wir alle VistaPoints im Grand Canyon gesehen und unsere geplanten Wanderungen durchführen konnten, stand heute ein ganzer Tag der Erholung an. Das bedeutete, dass jeder schlafen durfte, wie lange er wollte oder konnte. Nachdem um 8 Uhr die komplette Reisegruppe munter war, haben wir ausgiebig mit Speck, Eier und Toast gefrühstückt. Danach hat Sabrina und Leon das Innere des WoMo’s durchforstet, aufgeräumt und gereinigt und Finn und Patrick haben die Stauräume entrümpelt, die Berichte der letzten Tage geschrieben und die Bilder gesichert. Danach haben die Kids gelesen und gespielt und die Eltern in den Stühlen und der Couch gechillt. Zum Mittagessen gab es heute Reis, Gemüse, Chicken Nuggets und Bratwürstchen.

Anschließend haben wir einen kleinen Rucksack zusammengepackt und sind mit der BlueLine ans VisitorCenter, wo die Kids ihre JuniorRanger Booklets kontrollieren ließen und nach dem Schwur die Badges abstauben konnten. Dann sind wir mit der PurpleLine nach Tusayan gefahren. Hier haben wir uns Tickets für das IMAX Kino geholt. Wir hatten bei den Helikopter Tours gestern Rabattcoupons mitgenommen. Im riesigen Kinosaal haben nur ca. 30 Leute Platz genommen, somit waren wir fast alleine vor dieser riesigen Leinwand. Der Film zeigte u.a. Flugszenen druch den Canyon, über den Colorado, knapp an den Felswänden vorbei. Durch die gigantische Leinwand, ist man live mitgeflogen. Außerdem wurden Ausschnitte über die Erstbefahrung von John Wesley Powell gezeigt. Mit einfachen Holzbooten durch die manchmal sehr abenteuerlichen Rapits. Auch hier dachte man mit im Boot zu sitzen. Leider hatten wir ein defektes Übersetzungsgerät, sodass Patrick den Film in englischer Sprache anhören musste, was jedoch nicht so schlimm war, denn die Videoszenen waren so gut, dass man eigentlich keine Erklärungen brauchte.
Anschließend haben wir den Gift Shop durchstöbert und die ganzen Restaurants in Tusayan angeschaut. Nach einem Milchshake bei Wendys haben wir die Rückreise Richtung CG angetreten. Im Bus haben wir gemeinsam beschlossen, den Sonnenuntergang am letzten Abend im Grand Canyon zu erleben. Deshalb haben wir uns beeilt, haben im WoMo Essen und Getränke eingepackt und sind mit dem Shuttle an den Yaki Point gefahren. Dort angekommen haben wir uns einen schönen Picknickplatz mit Blick auf den Canyon und die untergehende Sonne ausgesucht und haben das Schauspiel einfach genossen.

Nachdem die Sonne untergegangen war, sind wir mit dem Shuttle über das VisitorCenter wieder zum Campground zurückgefahren. Die Busse waren natürlich alle sehr voll. Wir haben dennoch einen Platz gefunden. Am Campground angekommen, mussten wir feststellen, dass die Raben unser vorbereitetes Feuer auseinandergenommen hatten. Also haben wir  schnell alles aufgeräumt und haben das Feuer entfacht. Mit Wortkette spielen, lustigen Taschenlampenschreibfotos, Sternenhimmel anschauen und fotografieren ging dieser Tag gegen 22 Uhr zu Ende.

  

Viele Grüße Patrick