Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 17 - Fahrt über Four Corners, Goosenecks SP, Mexican Hat und Forrest Gump Point ins Monument Valley

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
SaPaLeFi
Offline
Beigetreten: 09.01.2018 - 21:46
Beiträge: 133
Tag 17 - Fahrt über Four Corners, Goosenecks SP, Mexican Hat und Forrest Gump Point ins Monument Valley
Eckdaten zum Reiseabschnitt

Tag 17 - Fahrt über Four Corners, Goosenecks SP, Mexican Hat und Forrest Gump Point ins Monument Valley

Heute früh hatte es wieder nur 8°C. Deshalb haben wir alles verstaut, fertig gemacht und sind erstmal wieder losgefahren, um das WoMo auf Temperatur zu bekommen.

In Cortes haben wir bei Denny´s einen Stopp eingelegt um wieder richtig amerikanisch zu frühstücken. Es gab Pancakes, Rösti, Rührei, Spiegelei, Speck, Würstchen, Smoothie, O-Saft und natürlich Kaffee. Heute hat es allen sehr gut geschmeckt.

Weiter ging es anschließend zum Four Corners Monument. Hier haben wir Fotos gemacht und sind mit wenigen Schritten durch die vier Bundestaaten Utah, Colorado, New Mexico und Arizona gelaufen.

Dann sind wir weiter zum Goosenecks State Park gefahren. Der San Juan River schlängelt sich hier dreimal in tiefen Tälern herum.

Der Mexican Hat war unser nächster Fotohalt, anschließend ging es direkt zum Forrest Gump Point. Hier war die Hölle los. Man konnte fast kein Foto machen, ständig lief jemand ins Bild. Manche Auto- und LKW-Fahrer waren von dem Treiben wohl ziemlich genervt und sind extrem schnell vorbeigefahren, was das Ganze sehr gefährlich gemacht hat.


Das Monument Valley war unser Tagesziel.

Hier angekommen, mussten wir zum einen feststellen, dass außer uns noch Tausende andere Menschen hier waren und es dazu auch noch ziemlich heiß war. Wir haben ein paar Fotos gemacht und uns das VisitorCenter angeschaut. Für den Abend haben wir einen Ausritt mit Pferden zum Sonnenuntergang gebucht. Über den Preis wollen wir an dieser Stelle besser nicht reden surprise
Den restlichen Nachmittag haben wir damit verbracht ein bisschen zu chillen und das Abendessen vorzubereiten. Es gab Pizza und dazu allerhand Grünzeug. Für Morgen haben wir gleich Chili vorgekocht, da man es in der Sonne eh kaum aushalten konnte. Nach dem Abendessen ging es dann endlich los. Vom WoMo zum Treffpunkt an den Stallungen, musste man etwa 10 Minuten gehen. Wir wurden dort sehr freundlich empfangen und ein Navajo konnte sogar etwas deutsch, da er mit 16 als Austauschschüler in der Nähe von Schweinfurt war.
Nach einer kurzen Einweisung wurden die Pferde zugeteilt. Patrick bekam die Stute Sidemark, Leon die Stute Holyfield, da sie ein gespaltenes Ohr hatte, Finn bekam Blue und Sabrina den Wallach Trigger. Unser Guide Devin stellte sich kurz vor, machte eine kurze Einweisung und dann ging es auch schon los. Langsam im Schritt hinunter auf die Talsohle. Er stoppte immer wieder, um uns etwas über die Buttes zu erzählen, die Namen, die Formen oder die Bedeutung. Die anfängliche Unsicherheit war schnell verflogen und alle konnten den Ausritt genießen - wir hatten großen Spaß. Ab der Hälfte haben wir dann alle auch endlich den 2. Gang an unseren Pferden gefunden und es ging ganz schön flott und lustig durch den Sand.

Es war wirklich atemberaubend schön, so zu reiten und zum Ende der Tour ging vor unseren Augen die Sonne unter. Hier konnte man das Gefühl von Freiheit erleben. Zum Abschluss hat jeder noch ein bisschen mit seinem Begleiter gekuschelt und dann durften die Pferde zu ihrem wohlverdienten Feierabend. Wir sind dann auch zurück zum WoMo, haben noch ein paar Chips gegessen und dann sind alle unter die Dusche und müde ins Bettchen gefallen.

 

Viele Grüße Patrick

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 690
RE: Tag 17 - Fahrt über Four Corners, Goosenecks SP, Mexican Hat

Hej Patrick

Ich bin auch immer noch skeptisch was das Monument Valley anbelangt - aber schaun mr mal....

Mit wem ward ihr reitmässig unterwegs? Meinen Mädels musste ich mind. einen Ausritt versprechen, da werden wir wohl dafür tief in die Tasche greifen müssen surprise.

Liebe Grüsse

Flo

SaPaLeFi
Offline
Beigetreten: 09.01.2018 - 21:46
Beiträge: 133
RE: Tag 17 - Fahrt über Four Corners, Goosenecks SP, Mexican Hat

Hallo Flo,

Ich bin auch immer noch skeptisch was das Monument Valley anbelangt - aber schaun mr mal....

landschaftlich darf man das MV sicherlich nicht auslassen. Aber die Menschenmassen auf die wir dort gestoßen sind, musste man erstmal verdauen.
Die NP's die wir bis zu dieser Station besucht hatten, waren zwar auch gut gefüllt aber hier waren es zuviele .... no

Mit wem ward ihr reitmässig unterwegs? Meinen Mädels musste ich mind. einen Ausritt versprechen, da werden wir wohl dafür tief in die Tasche greifen müssen surprise.

Wir haben direkt am Parkplatz gebucht. Wenn ich es noch richtig weiß, gab es da nur einen Anbieter für Pferde.
Die "Stallungen" sieht man wenn man vom Parklpatz in Richtig CG schaut.

 

Viele Grüße Patrick

Kat1974
Offline
Beigetreten: 19.12.2019 - 18:55
Beiträge: 12
RE: Tag 17 - Fahrt über Four Corners, Goosenecks SP, Mexican Hat

Hallo, bin gerade auf deinen Beitrag gestoßen und ich plane nächsten Sommer eine ähnliche Tour wie ihr. Meine Mädchen sind dann auch 8 und 10 Jahre und ich habe ihnen versprochen, dass wir reiten gehen. Jetzt habe ich aber eine kurze Frage, wir sind nicht die regelmäßigen Reiter, auf Pferden gesessen sind sie schon aber bisher meist an der Lounge oder ein bisschen auf dem Platz. Wie anspruchsvoll ist denn diese Reittour? Geht das auch für eher Anfänger?

SaPaLeFi
Offline
Beigetreten: 09.01.2018 - 21:46
Beiträge: 133
RE: Tag 17 - Fahrt über Four Corners, Goosenecks SP, Mexican Hat

Hallo ...?....

wir sind auch absolut unerfahren im Umgang mit Pferden.
Die Tour die wir gemacht haben, führte durch den hügeligen Sand näher an die Buttes und wieder zurück.
Die Pferde waren sehr leicht zu "bedienen" Sie folgen einfach hintereinander dem Guide.
Nachdem wir ein wenig sattelfester waren, hat der Guide kurzzeitig in einen schnelleren Pferdegang geschalten und auch dies haben die folgenden Pferde übernommen.
Also keine Angst, ich denke es ist von jedem machbar -  muss aber jeder für sich selbst entscheiden devil

Viele Grüße Patrick