Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 15 - Fahrt zum Mesa Verde Nationalpark

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
SaPaLeFi
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 6 Stunden
Beigetreten: 09.01.2018 - 21:46
Beiträge: 129
Tag 15 - Fahrt zum Mesa Verde Nationalpark
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
11.08.2019
Gefahrene Meilen: 
152 Meilen
Fazit: 
... auf zum östlichsten Punkt unserer Reise ...

Tag 15 - Fahrt zum Mesa Verde Nationalpark

Heute sind wir drei um 7:30 Uhr aufgestanden. Unser Siebenschläfer durfte bis ca. 9 Uhr schlummern. Zum Frühstück haben alle Müsli gegessen. Danach haben wir alles zusammengepackt und sind Richtung Mesa Verde NP gestartet. Da Sabrina ein großes Stück des Weges gefahren ist, hat die Fahrt nur halb so lang gedauert, wie google vorausgesagt hatte devil.

Unterwegs haben wir die Bundesstaatsgrenze zu Colorado überfahren. Wir haben bisher am billigsten getankt und waren kurz bei Family Dollar einkaufen. In Cortez waren wir bei Wendy's Burger Nuggets, Pommes und Baked Potatoe essen, sowie im Walmart eine Festplatte kaufen.
Weiter ging die Fahrt direkt ins VisitorCenter des Nationalparks, wo die Jungs ihre Junior Ranger Booklets abgeholt haben und wir uns über die verschiedenen geführten Touren erkundigt habe. Wir haben uns für morgen zur Cliff Palace und anschließend zur Balcony House Tour entschieden. Freie Plätze gab es zu jeder Uhrzeit noch genügend. Bezahlt haben wir 20 $ pro Tour.
Nachdem wir das VisitorCenter verlassen haben sind wir in den Nationalpark eingefahren und sind in Richtung Far View Area gefahren. Der Weg zieht sich aufgrund der Kurven und der Steigungen sehr. Auch ein Tunnel wird durchfahren. Wir haben die Vista Points Montezuma Valley, Park Point und Far View angesehen und haben dann den Rückweg zum Campingplatz angetreten, da die Vistapoints auf den Nebenstraßen abends geschlossen wurden.

 
Am CG wurden wir bei der Registrierung sehr nett empfangen. Wir mussten noch die zweite Nacht bezahlen, haben die CG Rules und die Sicherheitshinweise wegen der hier vorkommenden Schwarzbären erhalten. Wir sollten nichts außerhalb des WoMo‘s aufbewahren. Bei einer Begegung mit einem Bären, sollen wir uns laut bemerkbar machen - das können wir ja sehr gut - und den Bären nicht reizen. Da steigt natürlich bei allen das Adrenalin. Nachdem wir unsere Site im Ute Loop bezogen haben, haben wir uns eingerichtet, das Feuer und das Essen vorbereitet.
Auf der Nachbarsite war eine amerikanische Familie. Die Kinder, John und Eleonore haben uns berichtet, dass sie heute eine Klapperschlange gesehen haben. Voller Stolz haben wir die Handy Bilder präsentiert bekommen und waren sehr neidisch. Die Kinder haben sich  sofort super verstanden und haben sehr schön miteinander gespielt. Die Worte die von den jeweiligen Kindern gesprochen wurden und die entsprechenden Gesten dazu, wurden von den anderen Kindern sofort gespeichert. Es war sehr schön mit anzusehen, wie das trotz der unterschiedlichen Sprachen funktioniert. Anschließend haben wir Würstchen, Steaks und Bruscetta gegrillt. Dazu gab es Gemüse und Salat. Wir saßen noch am Feuer, haben aber aufgrund der schnell sinkenden Temperaturen beschlossen alle vier zu duschen und anschließend schlafen zu gehen. Heute waren wir gegen 21 Uhr im Bett. Voller Aufregung vor den morgigen Touren sind wir aber erst gegen halb elf eingeschlafen.

 

Viele Grüße Patrick

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 52 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3510
RE: Tag 15 - Fahrt zum Mesa Verde Nationalpark

Hallo Patrick

den selben Weg sind wir vor 5 Jahren gefahren, allerdings in umgekehrter Richtung.

Die Verständigung zwischen den Kids hat ja gut geklappt. Alle werden ihren Spaß gehabt haben und vielleicht haben alle nach Rattelsnakes gesucht 😜.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford