Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 06 Durch die Weite Oklahomas

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 4023
Tag 06 Durch die Weite Oklahomas
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Mittwoch, 30. März 2022
Gefahrene Meilen: 
200 Meilen
Fazit: 
Eine leichte Attraction-Müdigkeit stellt sich ein

 

Heute fuhren wir den ganzen Tag durch Oklahoma. Ihr wisst schon, aus diesem Staat wurden viele Farmer in den 1930er Jahren durch Sand- und Staubstürme vertrieben und suchten ihr Glück im Westen. Für diesen Zug nach Westen benutzten sie die Route 66. Zitiere mal wieder die Klinkels:

„ Die berüchtigte Dust Bowl ist ein hausgemachtes Produkt, denn durch die Rodung der Präriegräser zur Gewinnung von Ackerland erodieren die oberen Bodenschichten. Mehrere Hitzewellen sorgen dafür, dass die Menschen und ihre Farmen von den dabei entstehenden Sandstürmen regelrecht zugeweht werden. An eine Fortsetzung der Landwirtschaft in dieser Gegend ist nicht zu denken, und viele der Okies, wie die Bewohner genannt werden, verlassen ihre Ranches und Farmen, um sich in Kalifornien eine neue Existenz aufzubauen.“

 

Der erste Weg führte uns nach Miami zum Coleman Theatre aus dem Jahr 1929.

Der Zink- und Blei Magnat George L. Coleman wollte wohl seiner Stadt und den Minenarbeitern was Gutes zukommen lassen.

 

Die nächste vorzeigbare Attraction kam erst in ca. 60 Meilen beim kleinen Dörfchen Catoosa, der Blaue Wal.

Jetzt, beim Bericht schreiben merke ich, dass ich doch einiges ausgelassen habe.

Ein paar alte Tankstellen und Brücken, einige alte Strassenstücke, von denen Chris (Hey.Baby) Fotos eingestellt hat, die Geburtsstadt von Will Rogers usw. Kann mich gar nicht erinnern, warum wir hier so durchgerauscht sind, maybe next time.

Also zum Blue Whale, hier kommen Eltern mit Kids auch nicht vorbei, Ziel erreicht. Die Geschäfte im Kiosk gehen bestimmt nicht schlecht.

 

Von hier war es nicht mehr weit nach Tulsa, der zweitgrößten Stadt (400.000 Einwohner) in Oklahoma. Ein paar Eindrücke, wie immer, die Leute sollen zum Anhalten animiert werden.

 

Bevor es über den Arkansas River ging, kam das erst 2012 errichtete Denkmal am Centennial Plaza in Sicht. Es ehrt den Vater der Route 66, Cyrus Avery.

 

Nur ein paar Minuten südwärts erreichten wir das Route 66 Historical Village mit einer schicken Lok. Eine restaurierte Tankstelle ist auch vor Ort.

 

Auf Facebook existieren Bilder von dem nachts beleuchteten Zug.

https://www.facebook.com/Route66Village/

 

Wir blieben die ganze Zeit auf der originalen Route 66, die mehr oder weniger parallel zur I 44 verläuft. Auf dieser Strecke haben wir viel links und rechts liegen lassen. Hier müsste man eigentlich mindest einen zusätzlichen Tag investieren, wenn man die meisten der Roadside Attractions mitnehmen möchte.

Z.B. Davenport mit vielen schönen Murals oder Chandler, wo man den Guru der R66, Jerry McClanahan, besuchen könnte. Er würde dort seinen Reiseführer, den man vielleicht am Anfang der Reise z.B. im Launching Pad beim Gemini Giant erworben hat, signieren.

Story zu Jerry McClanahan:

 

 

Zitat von den Klinkels:

„Jerry ist eine Route 66 Legende. Man kann ihn in seiner Galerie besuchen, er freut sich über jeden, der kommt. Natürlich freut er sich auch, wenn man eines seiner Route 66 Werke erwirbt, aber das ist kein Muss, Jerry beantwortet gerne alle Fragen seiner Gäste. Was man von ihm aber unbedingt besitzen sollte, ist der EZ66 Guide, inzwischen in der 4. Auflage erhältlich. Bei ihm oder anderswo in allen 66 Gift Shops erhältlich. Und Jerry signiert Euch das Buch gerne. Das Buch ist ein kleines oder sogar ein etwas größeres Kunstwerk. Die Karten sind alle handgezeichnet, die Beschreibungen der Straßenverläufe der 66 sind akkurat, korrekt und unverzichtbar, wenn man auch die eher unbekannten Route 66 Alignments suchen und befahren will.“

 

An der Route 66 Phillips Tankstelle in Chandler sind wir dann doch noch vorbei gefahren.

 

Entspanntes cruisen durch landschaftlich schöne Gegend (nördliche Ausläufer der Ozarks) war angesagt, bis wir unser nächstes Ziel erreichten, die Round Barn aus dem Jahr 1898.

Und, was wird wohl zu sehen sein, wenn man das Türchen aufmacht? Richtig, einen Spiegellaugh.

 

 

Das obere Stockwerk wurde als Dance Hall genutzt.

 

Nach einigen 100m fuhren wir an Pops 66 vorbei zum Central State Park CG. Die Electric Sites waren ausgebucht, aber westlich davon gab es noch jede Menge Primitive Sites. Eh viel ruhiger gelegen, aber für größere RV´s (>25ft) ungeeignet. Blöd war nur, dass im Park das Frischwasser noch abgestellt war.

 

Wir hatten aber Glück, abends machte wir noch eine Stippvisite zum Pops, die Limoflasche wird nachts toll beleuchtet…

Und dort sahen wir einen Gartenschlauch im Aussenbereich…. . Wurde uns erlaubt, gerettet. Wasser im RV war so gut wie leer.

 

Pops 66, hunderte von verschiedenen Limonaden!

https://pops66.com/

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 926
RE: Tag 06 Durch die Weite Oklahomas

Hi Micha,

Auf dieser Strecke haben wir viel links und rechts liegen lassen. 

Zur Geschichte Oklahomas habe ich vor einiger Zeit den True-Crime-Thriller "Das Verbrechen" von David Grann gelesen, der mich länger beschäftigt hat. Es geht um die Morde an den Osage-Indianern im Osage-Reservat, an dem ihr südlich entlang gefahren seid. In den 20er Jahren waren die Osage die reichsten Menschen der Welt, die damals zwangsweise in ein karges Reservat umgesiedelt wurden, das aber ein gigantisches Ölvorkommen barg. Danach gab es "die wohl finsterste und spektakulärste Mordserie" an Stammesmitgliedern in der Geschichte der USA , die zum ersten grossen Fall des FBI wurde. Sehr spannend, und vielleicht auch passend zu deiner geschichtsträchtigen tollen 66-Tour.

Liebe Grüsse, Irma

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte

 

 

 

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 4023
RE: Tag 06 Durch die Weite Oklahomas

Servus Irma,

 

interessante Geschichte, ich glaube, da habe ich schon mal was dazu gelesen oder gesehen.

Bernhard hat gleich das Thema aufgegriffen.

 

https://www.womo-abenteuer.de/campground/osage-hills-state-park-campgrou...

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15906
RE: Tag 06 Durch die Weite Oklahomas

Hi Irma und Micha,

es wäre doch schön, wenn manche Nachfolger auf dieser Strecke bei ihren Erkundigungen auch einen Platz zum Übernachten finden.

Was mich aber auch interessiert, was aus dieser unwirtlichen "Dust Bowl", aus der viele Farmer abwanderten, in der Zwischenzeit geworden ist. Farmland ?

Viele Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 4023
RE: Tag 06 Durch die Weite Oklahomas

Servus Bernhard,

 

momentan sind es noch "blühende Landschaften". In den 1930er Jahren wurde begonnen das Ogalla Aquifer anzuzapfen, einer der weltweit größten Grundwasserspeicher. Maßlos wie die Menschheit nun mal ist, gehen auch hier die Vorräte zur Neige.

"Heutigen Schätzungen zufolge liegt die Quote von entnommenem zu neugebildetem Grundwasser bei etwa 25, das heißt, dass für 25 Liter entnommenen Grundwassers nur ein Liter neu gebildet wird"

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ogallala-Aquifer

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 489
RE: Tag 06 Durch die Weite Oklahomas

Servus Micha

schön, wie interessant deine Berichte immer sind. Die vielen Hintergrundinformationen lese ich richtig gern. 

Wäre ich bei McClanahan vorbeigefahren, hätte ich sicher gehalten und mir seinen Reiseführer signieren lassen: ich kann bei Büchern immer sehr schlecht wider stehen :)

Liebe Grüße

Claudia

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 4023
RE: Tag 06 Durch die Weite Oklahomas

Servus Claudia,

 

schön, wie interessant deine Berichte immer sind. Die vielen Hintergrundinformationen lese ich richtig gern. 

Danke, dann lohnt sich ja die Mühe.yes

 

ich kann bei Büchern immer sehr schlecht wider stehen :)

Hast du dir das Video angeschaut? Wie liebevoll der Reiseführer gemacht ist. Wir hatten halt schon die Route 66 App und navigieren nach Karte liegt meiner weitaus besseren Hälfte nicht wirklich 😗

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 4023
RE: Tag 06 Durch die Weite Oklahomas

Servus Bernhard,

 

Was mich aber auch interessiert, was aus dieser unwirtlichen "Dust Bowl", aus der viele Farmer abwanderten, in der Zwischenzeit geworden ist. Farmland ?

Eine ähnliche Antwort gibt es auch hier bei ca. min. 26:00

https://www.ardmediathek.de/video/dibaba-in-amerika/die-grossen-ebenen-2...

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 15906
RE: Tag 06 Durch die Weite Oklahomas

Hi Micha,

Vielen Dank für diesen Link: interessante Themenreise.

Viele Grüße 

Bernhard 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 5148
RE: Tag 06 Durch die Weite Oklahomas

Hi Micha

Fazit: 

Eine leichte Attraction-Müdigkeit stellt sich ein

 Nachvollziehbar. Nach der x-ten Tankstelle und R66 Motel sind die auch nicht mehr soooo interessant 🙃.

ich reise weiter gemütlich hinterher 😊.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 4023
RE: Tag 06 Durch die Weite Oklahomas

Servus Matthias,

 

immer eine Frage wie sehr man sich darauf einlassen möchte. In der Saison, wo man überall "Bewahrer der Route 66" trifft, bestimmt ein intensiveres Erlebnis.

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube