Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 29: Capitol Reef National Park - Cohab Canyon Trail

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 635
Tag 29: Capitol Reef National Park - Cohab Canyon Trail
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
11.05.2022
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Ein gemütlicher Tag im Capitol Reef

Heute morgen wachen wir mit Besuch auf dem Campground auf. Muledeers grasen rund um unser Womo.

  

Nach dem Frühstück fahren wir ins Visitor Center und holen die Junior-Ranger Booklets und erkundigen uns wegen der Wanderung im Sulphur Creek. Der Ranger dort lacht und meint: "Könnt ihr gerne machen…wenn ihr gerne schwimmt und frieren wollt, das Wasser ist etwa 4 Fuss tief und eiskalt derzeit"surprise. Ok dann wohl lieber nicht…denn es ist nach wie vor nicht extrem heiss und eine Abkühlung daher nicht wirklich nötig. So entscheiden wir uns für den Cohab Canyon und evtl. dann weiter zur Hickman Bridge. Bevor wir zurück auf den Campground gehen, um unsere Wanderung zu starten nutze ich das WLAN hier am VIsitor Center…auf dem Campground habe ich nämlich keinen Empfang. Wir haben uns entschieden, dass wir die Runde über Natural Bridges National Monument auslassen. 1. passen wir ja jetzt mit unseren grossen Womo dort nicht mehr auf den Campground (ich weiss wir könnten auch Boondocken) und 2. haben vor allem die Kids langsam bissel genug vom Wandern und so entscheiden wir uns dafür vom Gobblin Valley direkt nach Moab zu fahren und dort etwas zu relaxen. Ich buche also zwei Nächte auf dem KOA in MOAB - Pool und Spielplatz das wird unseren zwei bestimmt gefallen und auch ich und mein Mann haben nix gegen eine Wanderpause. Ausserdem soll’s ordentlich warm werden in und um Moab…also ist ein schöner Pool genau das Richtigelaugh.

Zurück am Campground starten wir unsere Wanderung um 10.30 Uhr. Die Wanderung startet direkt am Campground. Zuerst geht’s ordentlich den Berg hoch und dann erreicht man den Cohab Canyon. Uns gefällt’s gut hier und einmal mehr teilen wir uns den Canyon nur mit ganz wenigen anderen Wanderern. Das ändert sich als wir ca. 1 Stunde Später beim Parkplatz zur Hickman Bridge ankommen. Hier hat’s deutlich mehr Besucher/Wanderer. Obwohl wir alle irgendwie nicht mehr so Lust auf Wandern haben, starten wir den Weg zur Hickman Bridge und machen kurz darauf eine Pause. Der Wind ist zurück und ordentliche Böen nerven uns beim Sandwiches essen. Uns reicht's….wir kehren umfrown. Via Cohab Canyon wandern wir zurück zum Campground wo wir ca. um 13 Uhr ankommen. Jetzt holen wir uns erstmal die leckeren Zimtrollen und Obstkuchen beim Gifford House und geniessen diese dann auf unserer Campsite.

  

  

Dann machen sich die Kids an die Rangerbooklets und anschliessend laufen wir zu Fuss zum Visitor Center. Man läuft hier mehr oder weniger einfach der Strasse entlang - nicht berauschend….aber so haben wir wenigstens doch noch ein bissel Bewegung heute. Immerhin bekommen wir auf dem Weg noch ein paar Murmeltiere zu Gesicht…die tummeln sich hier auf dem Picknickplatz der Dayuse Area. Wir brauchen für die ca. 2 km rund eine halbe Stunde, dann sind wir am Visitor Center. Die Kids holen ihre Badges und ich nutze nochmal das Wlan. Wir wollen Permits für Fiery Furnance buchen. Nach meinen Recherchen zu Hause müsste morgen unser Datum freigeschaltet werden und ich will mich kurz vergewissern, dass das auch so ist…was sich bestätigt…d.h. morgen müssen wir um 8 Uhr beim Visitor Center sein, damit wir die begehrten Permits hoffentlich buchen können. Wie ich sehe werden mittlerweile auch die geführten Rangertouren wieder angeboten....aber 1. sind die schon komplett ausgebucht und 2. wollen wir sowieso eine self-guided machen. Dann schreibe ich noch eine Mail an MOAB Taxi. Die hatte ich von zu Hause aus ausfindig gemacht. Wir wollen im Needles District ja eine Backcountry Tour machen…nur leider können wir den Trailhead nicht mit dem Womo erreichen und so hab ich nach einem möglichen Transfer gesucht - Moab Taxi ist die Lösung.

Zurück am Campground geniessen wir den restlichen Tag auf unserer Campesite (ok die Kids müssen auch noch Hausaufgaben machen....aber dann können auch sie chillen) und zum Abendessen gibts die leckeren Rippchen die wir in Torrey gekauft hatten.

Raven
Offline
Beigetreten: 13.02.2016 - 17:39
Beiträge: 226
RE: Tag 29: Capitol Reef National Park - Cohab Canyon Trail

Hat das mit den Kids und den Hausaufgaben immer ohne murren geklappt? Oder war da auch mal die elterliche Argumentation von nötigen? Man kann ja nicht erwarten, dass sie das schon so realisieren welches Privileg sie haben durch die gemeinsame Reise mit diesen tollen Erlebnissen.

Er liest sich ungemein schön Dein Bericht und spiegelt die Freude wieder die Ihr empfunden habt. Davon könnt ihr lange zehren.

„Stop Putin, Stop War“

AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 635
RE: Tag 29: Capitol Reef National Park - Cohab Canyon Trail

Hat das mit den Kids und den Hausaufgaben immer ohne murren geklappt? 

Nein nein, hin und wieder war schon etwas elterliche Motivation nötigwink Und auch wir Eltern hätten natürlich lieber darauf verzichtet...aber wie Du schon sagst, war es ein grosses Privileg dass wir überhaupt die Kinder so lange aus der Schule nehmen konnten und eine so tolle Zeit miteinander verbringen durfen...da nimmt man das dann gerne in Kauf. 

Er liest sich ungemein schön Dein Bericht und spiegelt die Freude wieder die Ihr empfunden habt. 

Vielen lieben Dank...schön dass Dir der Bericht gefällt. Ich geniesse es auch grad in Erinnerungen zu schwelgen...laugh