Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 54: Yellwostone National Park - Grand Canyon of the Yellowstone

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 635
Tag 54: Yellwostone National Park - Grand Canyon of the Yellowstone
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
05.06.2022
Gefahrene Meilen: 
12 Meilen
Fazit: 
Der Grand Canyon of the Yellowstone - Ein unerwartetes Highlight im Yellowstone National Park

Gegen 7 Uhr stehen wir auf und fahren zum Artist Point. Wir sind fast die ersten hier. Frühstück auf dem Parkplatz, das kennen wir ja jetzt schon. Das Wetter ist trüb aber trocken. Nach dem Frühstück satteln wir unsere Rucksäcke und ziehen los, erster Stopp ist natürlich hier am Artist Point, von wo man eine schöne Sicht auf die Lower Falls hat, dann laufen wir den South Rim Trail bis zu den Upper Falls und weiter zum Wapiti Parkplatz.

  

  

 

Von hier laufen wir den Trail via Clear Lake. Die Wanderung beginnt im offenen Gelände, was uns sehr gefällt und wir treffen kaum auf andere Wanderer, anders als zuvor am Rim, wo doch immer mal wieder Wanderer unterwegs waren. Der Clear Lake selber ist jetzt nix besonderes .... also mal davon abgesehen, dass es hier ziemlich nach Schwefel stinkt...also wohl eher nix zum badenwink Trotzdem machen wir hier eine kurze Rast bevor die Wanderung weiter geht. Bald schon befindet wir uns in einer Art Mondlandschaft...es blubbert und dampft an allen Ecken und es stinkt noch mehr als am Clear Lakesurprise Hier wird man auch überall davor gewartn, die Wege zu verlassen, der Untergrund in der nähe der blubbernden und dampfenden Stellen ist instabil und könnte jederzeit einbrechen. Na dann bleiben wir wohl lieber auf den Wegen sonst landen wir noch in einem dieser Höllenlöcher. Eine unwirkliche Gegend...aber irgendwie faszinierend. Wir sind den Weg via Clear Lake natürlich auch gegangen, weil wir auf Wildlife geofft hatten und auf wenig Menschen. Das eine hat sich erfüllt (kaum andere Wanderer), das andere leider nicht (ausser ein Hirsch in weiter Entfernung beim Wapiti Parkplatz) Trotzdem eine schöne und abwechslungsreiche Wanderung, wenn man wie wir genug Zeit hat im Yellowstoneheart

  

  

  

  

 

Wieder am Rim angekommen laufen wir jetzt den Rim Trail in die andere Richtung ab. Jetzt zeigt sich auch die Sonne hin und wieder und bringt die Farben im Canyon zum Leuchten. WOW…das hatten wir nun wirklich nicht erwartetsurprise Das ist echt wunderschön….diese Farben sind der absolute Hammer und die dramatisch dunkeln Wolken am Himmel ein fantastischer Kontrast dazuheart Wir und besonders ich, können uns überhaupt nicht satt sehen, an diesem Farbspiel. Das sieht wirklich so aus, als hätte Mutter Natur mit Farben gekleckert…einfach fantastischheartheartheart Und so hat sich der Grand Canyon of the Yellowstone ganz unerwartete zu einem echten Highlight für uns im Yellowstone gemausertheart  Wir laufen den kompletten Weg ab, bis ganz zum Schluss und begegnen nur wenige andere Wanderer. Am letzten Viewpoint treffen wir ein amerikanisches Ehepaar die hier auf Hochzeitsreise sind und unterhalten uns eine ganze Weile mit den beiden. Dann machen sie sich auf den Rückweg und wir folgen kurz später. Wir waren hier übrigens die ganze Zeit alleine. Allerdings ist dieser letzte Viewpoint auch nicht der beste. Die Aussichten vorher auf dem Weg waren definitiv schöner...seht selbst:

  

  

 

Beim Parkplatz angekommen fahren wir zum Nordrim und dort einige einige Viewoints ab. Am Südrim hat es uns besser gefallen, das kann aber auch darin liegen, dass es mittlerweile angefangen hat zur regnen und die Farben im Canyon damit nicht mehr so recht zur Geltung kommen. Dafür haben wir aber keine Parkplatzprobleme, denn einige der Parkplätze sind ganz schön klein hier.

  

  

 

Es ist später Nachmittag, und da das Wetter sowieso nicht mehr mitspielt fahren wir zum Visiter Center bzw. zur Tankstelle dort  und checken, ob wir hier Propan auffüllen können….geht nicht. Wir müssten dafür nach Fishing Bridge fahren, das lassen wir aber. Wir sind nur noch eine Nacht hier, und dafür müsste das Propan noch reichen. Also fahren wir zurück zu unserer Campsite und liegen schon vor 8 Uhr im Bett…wir sind geschafft und draussen schüttet es wieder aus Kübeln. Herrlich den Regen aufs Womodach trommeln zu hören, während wir in unseren kuschlig warmen Betten liegenwink

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 849
RE: Tag 54: Yellwostone National Park - Grand Canyon of the Yell

Liebe AnnSchi,

Und so hat sich der Grand Canyon of the Yellowstone ganz unerwartete zu einem echten Highlight für uns im Yellowstone gemausert

Das haben wir damals ganz genauso erlebt, ich weiß genau, wie du dich gefühlt hast!! smiley

LG Inga

AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 635
RE: Tag 54: Yellwostone National Park - Grand Canyon of the Yell

Das haben wir damals ganz genauso erlebt, ich weiß genau, wie du dich gefühlt hast!!

Ja, der hat uns echt überrascht. Ich hatte den einfach so als...nice to have auf der Liste und weil wir ja genug Zeit hatten, kann man da ja einen Tag einplanen...un dann so washeart

Liebe Grüsse

AnnSchi