Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 24: Zion National Park - Emerald Pools

1 Beitrag / 0 neu
AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 635
Tag 24: Zion National Park - Emerald Pools
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
06.05.2022
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Nette aber nicht spektakuläre Wanderung und der Slideout gibt definitiv den Geist auf...

Morgens checke ich meine Mails und hab einen Availability Alert fürs Goblin Valley erhalten. Der Campground war zu meiner Überraschung schnell ausgebucht und ich hatte dort keine Site mehr ergattern können. Ich hatte dann später immer mal wieder einen Availability Alert erhalten (den kann man direkt via Utah State Parks einrichten und braucht nicht über wanderinglabs.com zu gehn), hab dann aber doch nie gebucht, weil wir eigentlich nach der fehlgeschlagenen Reservation etwas umgeplant hatten und auf dem Weg vom Goblin Valley Richtung Natural Bridges Boondocken wollten. Aber aus Natural Bridges wird jetzt eh nix…also mindestens nicht aus dem Campground dort….ein 30ft Womo passt dort sicher nicht auf den Campground mit einer Längenbeschränkung von maximal 26ft. Darum buch ich spontan mal die Site im Goblin Valley.

Dann check ich, ob ich die Groupesite auf dem Watchmen buchen könnte…kann ich nicht und der South Campground ist ebenfalls voll. Nebenan auf dem privaten Zion Canyon hat es immer noch die eine freie Full-Hook-up Site - für stolze 115 Dollarsurprise. Bevor nicht klar ist, ob und wann wir ein neues Womo bekommen, buche ich hier also noch nicht. Wir wollen jetzt erst mal los. Heute müssen wir ja auschecken und da Freitag ist, wollen wir uns schon mal einen Platz draussen auf dem Tages-Parkplatz sichern. Zuerst müssen wir aber noch den Slideout rein machen. Der Monteur hatte uns gestern auch noch die Steuerung ausgebaut…Reseten müssen wir nämlich immer noch sonst geht da auch manuell nix. Wenigstens müssen wir jetzt nicht mehr ständig via Aussenfach (das sich dummerweise genau unter dem Slideout befindet) an die Steuerung ran. Mit etwas Geduld und Kraft schaffen wir es dann den Slide manuell rein zu kriegen…ich drücke am Knopf und mein Mann schiebt…es knackt und knarzt (wie gestern schon) aber wir kriegen das Ding rein. Beim Rausfahren aus dem Campground schauen wir noch beim Rangerhäusschen bei der Campgroundeinfahrt vorbei…vielleicht kann ich hier ja doch noch die Groupesite buchen. Es ist aber niemand hier und hat einen Zettel am Fenster, dass der Watchmen Reservation only ist und man nur online reservieren könne. Ok dann nicht. Wir fahren zum RV Parkplatz des Zion NP. Es ist 8 Uhr und um 8.30 Uhr ist der PP voll. Gut sind wir hierher gefahren und haben nicht mehr auf dem Campground gefrühstückt. Wir essen also im Womo Frühstück…ja nicht grade sehr romantisch aber dafür haben wir einen Parkplatz für den Tag. Jessica meldet sich: Tobias bringt uns morgen ein nagelneues 30ft RV. Also „müssen“ wir noch einen Tag im Zion bleiben…gibt schlimmere Orte auf dieser Weltwink. Ich buche die Site auf dem Zion Canyon…zwar teuer aber andererseits werden sich die Kids über den Pool dort freuen und auch wir haben nichts gegen eine Abkühlung, denn es ist heute schon am Morgen merklich wärmer, als noch die vergangenen Tage.

Wir hätten ja heute in den Bryce Canyon NP gewollt und sind und jetzt unsicher, ob wir dort morgen Samstag problemlos einen FCFS Platz bekommen, zumal wir ja nicht zeitig losfahren können wegen Womo-Tausch und ausserdem meldet's Traumwetter im Bryce. Zur Sicherheit buche ich die letzte verfügbare Site auf dem Ruby’s Inn für morgen Abend. Und wenn ich schon am PC sitze kann ich auch gleich mal noch ein paar Zahlungen übers E-Banking machen…muss halt leider auch sein, wenn man so lange im Urlaub ist.

Dann machen wir uns aber auf den Weg. Da wir jetzt noch einen ungeplanten Tag im Zion haben, entscheiden wir uns für die Wanderung zu den Emerald Pools. Dazu müssen wir am Shuttle-Stop Nr. 5 bei der Zion Lodge aussteigen. Die Wanderung ist ganz nett…aber nach Angel’s Landing und the Narrows kein wirkliches Highlight mehr. Vor allem den Weg hoch bis zum Upper Emerald Pool hätten wir uns sparen können. Es hat nur sehr wenig Wasser im Pool und der „Wasserfall“ ist quasi inexistent. Zudem ist der Weg dort hoch in der prallen Sonne und heute ist’s zünftig warm (aber noch gar nichts im Vergleich zum Sommer wie uns später ein Ranger sagt).

  

 

Zurück bei der Zion Lodge holen wir uns Sandwiches und Pizza aus dem Take-away dort. Haut uns nicht grad um, aber macht satt. Dann fahren wir mit dem Shuttle zurück, holen unser Womo und checken auf dem Zion Canyon Campground ein. Es ist heiss und so schalten wir jetzt das erste mal überhaupt auf unserer Reise die Klimaanlage ein und lassen die auch laufen, während wir uns auf dem Weg zum Pool machen. Das Wasser im Pool ist warm…fast ein bissel zu warm aber die Kids geniessen es in vollen Zügen. Der Pool hier ist jetzt nix besonderes…aber den Kids ist das natürlich völlig egal. Danach gönnen wir uns eine Dusche im Womo - wir haben ja Full-hook-up und wollen dann in einem Restaurant Abendessen gehen. Das Spotted Dog Café soll ganz gut sein gemäss Netz. Wir probieren einen Platz zu reservieren - geht aber nicht, wir sollen einfach vorbei kommen. Gesagt getan. Das Spotted Dog liegt direkt auf der anderen Strassenseite vom Zion Canyon Campground…perfekt gelegen also. Wir bekommen den letzten Platz auf der schattigen Terrasse und das Essen ist hervorragend…endlich mal kein Fastfood…volle Empfehlungheart!

 

 

Zurück am Campground spielen wir noch ne Runde Uno und dann ab ins Bett. Den Slideout fahren wir nicht mehr aus…den Stress tun wir uns heute nicht mehr an. Ich schlafe heute mit dem Kleinen hinten im eingezogenen Slideout…und das geht überraschend gut. Jessica meldet sich noch…Tobias sollte morgen um 9 bei uns sein. Ok, dann kommen wir ja doch noch halbwegs zeitig weg. Die Klimaanlage lassen wir vor dem Schlafen gehen nochmal zünftig laufen und auch nachts schalte ich sie nochmal kurz an…im Sommer dürfte es hier ganz schön warm werden...