Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 03: Westküste - Womo-Übernahme und stürmische Nacht

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
AnnSchi
Online
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 531
Tag 03: Westküste - Womo-Übernahme und stürmische Nacht
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
15.04.2022
Gefahrene Meilen: 
32 Meilen
Fazit: 
Toller erster Campground

Trotz wenig Schlaf sind wir um 7 Uhr wach.  Der Kleine hat irgendwann auch den Schlaf gefunden und es geht ihm zum Glück besser. Das Wetter ist prächtig und so entscheiden wir uns, nochmal zum Pier 39 zu gehen. Auf dem Weg essen wir in der Boudin Bäckerei Frühstück. Der Kleine verzichtet vorsichtshalber darauf (Er hat übrigens entschieden nieeeeeee mehr Guacamole zu essen, da er überzeugt ist, dass ihm deshalb schlecht wurde....was ich doch stark bezweifle). Dann gehen wir zum Pier 39 und sehen/hören und riechen die dutzenden Seelöwen. Ausser den Seelöwen hört man jetzt am morgen aber nicht viel am Pier 39...es ist sehr ruhig und die Restaurants und Souveniershops sind alle noch geschlossen. In der Ferne sehnen wir Alcatraz...das haben wir bewusst ausgelassen. Ich war schon dort und die Kids hatten wenig Interesse im Vorfeld daran gezeigt und an einem Tag kann man nun mal nicht die ganze Stadt sehn. Und hier die versprochenen Bilder vom Pier 39 bei Sonnenschein....

  

  

Jetzt ist es aber höchste Zeit zurück zum Hotel zu gehen. Tobias ist auf dem Weg mit unserem Womo. Wir checken aus...es gibt noch eine kurze Diskussion. Das Hotel will Ressortgebühren einkassieren....ja das gibts jetzt auch in San Francisco nicht nur in Vegas in den Hotels. Ich erkläre, das wir dies Gebühren bei der Reservation über Hotels.com schon bezahlt hatten und kann das auch belegen. Das war für das Hotel völlig neu, aber die Receptionistin war sehr nett und meinte dann, Sie würden das klären und uns nichts belasten auf der Kreditkarte. 

Um ca. 10.15 trifft Tobias mit dem Womo ein. Endlich kann's los gehen. Wir laden alles ein und Tobias fährt uns dann zum Safeway zum Ersteinkauf. Einige Sachen hatten wir schon im Vorfeld im Walmart bestellt und zu Jessica und Tobias in Las Vegas liefern lassen - das ist jetzt alles schon im Womo. Auf dem Parkplatz machen wir dann die Womo-Übergabe und verabschieden uns von Tobias. Er nimmt unsere beiden grossen leeren Koffer mit nach Las Vegas. Das hatten wir im Vorfeld vereinbart, da der Stauraum im Aussenfach des Womo aufgrund des Slide-outs nicht sehr üppig ist und wir hätten tatsächlich keine Möglichkeit gehabt, diese beiden grossen Koffer vernünftig im Womo zu verstauen. Die Kindersitze hatten die Graner's übrigens extra für uns neu gekauft. Die Sitze waren gross genug, um auch unseren Grossen mit 5-Punkt Gurt im Sitz zu sichern. Toller Service von Graner! Mittagessen gibt's nach dem Ersteinkauf auf dem Safeway Parkplatz....auch der Kleine isst jetzt wieder....und alles bleibt drin.

Danach fahren wir noch wenige Meilen bis zu unserem ersten Campground, dem Francis Beach in der Half Moon Bay - eins sehr schöner Platz direkt am Meer. Monate im voraus gebucht und trotzdem nicht einen der Premium Plätze ergattern können...der Platz war nach Öffnung des Buchungsfensters sofort voll....war aber auch Osterwochenende. Vorbuchen dürfte hier aber auch ohne Ostern nötig sein. Die Kids geniessen das rumtollen am Strand und werden natürlich nass...hätten wir sie doch in die Neoprenanzüge stecken sollen....naja egal zurück zum Womo und einmal neu einkleiden. Wir geniessen den Sonnenuntergang von einem der vielen Picknicktische bei der Day Use Area aus bei einem kleinen Apéro und gehen dann zurück zum Womo. Da schlägt der Jetlag mit voller Wucht zu und der Kleine schläft voll bekleidet  inkl. Jacke im Bett ein...ohne Abendessen. Wir anderen wärmen uns rasch noch ein Fertiggericht Mac&Cheese und kriechen dann auch unter die Decke. Vorher kauf ich noch rasch online Tickets für den Santa Cruz Beach Board Walk für morgen.

Die Nacht wird richtig stürmisch. Es schüttet aus Kübeln und das Womo wird so richtig durchgeschüttelt von heftigen, Windböen....ich krieg fast schon ein bisschen Angst, dass wir kippen....aber natürlich passiert nix dergleichen.

  

  

 

 

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1512
RE: Womo-Übernahme und 1. stürmische Nacht an der Westküste

Hallo AnSchi,

schön, dass es eurem Knirps heute wieder besser geht. Zum Glück stecken die Kinder solche Dinge ja meistens besser weg als wir Erwachsenen.

Die WoMo Übernahme hat doch super geklappt und toll, dass ihr eure Koffer geich Tobias wieder mitgeben konntet.

Der Francis Beach hat uns auch sehr gut gefallen, das war heute ein gelungener Start in den WoMo Urlaub für euch!

 

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie