Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 08: Joshua Tree NP - Erster Eindruck

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
AnnSchi
Online
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 532
Tag 08: Joshua Tree NP - Erster Eindruck
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
20.04.2022
Gefahrene Meilen: 
317 Meilen
Fazit: 
Jumbo Rocks CG - der schönste Campground auf der ganzen Reise

Heute steht ein langer Fahrtag zum Joshua Tree National Park an. Vor der Abfahrt dumpen wir nochmal und fahren dann gegen 9 Uhr los. Wir kommen gut durch L.A. und gehen gegen 14 Uhr Nachmittags einkaufen und Mittag essen. Ich besorge mir noch was in der Apotheke für meinen Magen – der will immer noch nicht so recht...vermutlich hab ich mir schon den Virus vom kleinen geholt - aber wenigstens ohne Übergeben und so was...trotzdem unangenehm. Die Fahrt verläuft problemlos und die Kids sind mit Hörbüchern von Globi und Kasperli (das kennen wohl nur die Schweizer Foris hier) zufrieden und lassen die lange Fahrt geduldig und ohne weitere Pausen über sich ergehen.

Gegen 18 Uhr kommen wir beim Visitor Center des Jumbo Rocks NP an.  Ich kann gerade noch zwei Junior Ranger Booklets ergattern bevor das Visitor Center um 18 Uhr schliesst.  Die Badges kriege ich gleich mit – im Moment wird hier offenbar kein Junior-Ranger-Schwur vor dem Ranger geleistet.

Dann fahren wir in den Park. Schon am Eingang steht: All Campgrounds full. Also auch hier, hat sich die monatelang im Voraus getätigte Reservation absolut gelohnt. Wir konnten Site 89 ergattern. Tolle Site zwischen den rieseigen „Jumo Rocks“ gelegen. Wir parken und wollen den Slideout rausfahren. Ohoh….es tut sich nix. Der Slide bewegt sich keinen Milimeter…so ein Sch….Unser Slidout ist hinten beim Bett, fährt der nicht raus, haben wir ein Problem. Handyempfang ist nicht…wir können Graners also nicht anrufen. Wir fragen rum bei andern Campern. Einer meint, das kenne er – wir bräuchten die Kontrollunit und müssten damit den Slideout reseten. Na toll und wo ist diese Unit??….keine Ahnung. Wir müssen also improvisieren. Zum Glück reisen wir mit Kindern. Die beiden passen hinten ins Bett, auch wenn der Slide nicht ausgefahren ist. Die Eltern schlafen im Alkoven.

Bevor‘s ins Bett geht, wird noch bissel Felsen geklettert...die Felsen sind echt perfekt geeignet zum rumklettern. Wir klettern ganz hoch und haben einen wunderbaren Blick über den ganzen Campground.  Beim Abendessen werden dann auch endlich die ersten Marshmallows am offenen Feuer gegrillt…obwohl unsere Kids bevorzugen die Dinger lieber "roh....wir Eltern gönnen uns aber gerne ein paar gegrillte Marshmallows. Die Nacht ist sternenklar und dieser Platz hat schon jetzt unsere Herzen erobert – so wunderschön. Aber auch recht kalt nachts.

  

  

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1512
RE: Joshua Tree NP - Erster Eindruck

Hallo AnSchi,

blöde, dass es Dir immer noch schlecht ging. Ich hoffe, das hat sich in den kommenden Tagen dann schnell gebessert.

Der kaputte Slide Out ist natürlich echt blöd, davon hat man ja leider schon öfter gelesen. Gut, dass eure Kinder trotzdem in das Bett gepasst haben. War der Slide Out auch der Grund für euren WoMo Tausch?

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

AnnSchi
Online
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 532
RE: Joshua Tree NP - Erster Eindruck

Hi Stephie

Ja zum Glück hat sich mein Magen dann irgendwann doch noch beruhigt. JA genau der Slideout war der Grund für den Womo-Tausch...der ist irgendwann komplett hinüber gewesen...

Lg

AnnSchi

Annett
Bild von Annett
Offline
Beigetreten: 18.03.2019 - 22:47
Beiträge: 144
RE: Joshua Tree NP - Erster Eindruck

Hallo AnnSchi,

ein langer Fahrtag mit Belohnung!

Auch bei uns rangiert der Jumbo Rocks CG ganz oben bei den schönsten Campgrounds unserer Reisen heartsmiley.

Der Slide Out und die Magenverstimmung/-infektion ist mehr als lästig, lasst Euch dadurch nicht unterkriegen!

LG Annett 

AnnSchi
Online
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 532
RE: Joshua Tree NP - Erster Eindruck

Liebe Annett

Ja die Magenverstimmung war zum Glück nicht so schlimm...aber halt einfach unangenehm und ich hatte vor allem Sorge wegen der Wanderung in den Canyon....zum Glück unbegründet. Die Slidout Geschichte sollte noch lange nicht erledigt sein. Aber es hat sich dann auch dort alles zum Guten gewendet....