Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 19: Coyote Buttes South (Paria Canyon-Vermillion Cliffs Wilderness) - geführte Tour mit Paria Outpost&Outfitters

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 635
Tag 19: Coyote Buttes South (Paria Canyon-Vermillion Cliffs Wilderness) - geführte Tour mit Paria Outpost&Outfitters
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
01.05.2022
Gefahrene Meilen: 
63 Meilen
Fazit: 
WOW...hier hat die Natur wirklich ein Wunder vollbracht...

Heute besuchen wir die South Coyote Buttes. Dafür braucht man ein Permit, das wir direkt bei Öffnung des Buchungsfensters ergattern konnten. Auch wenn es wesentlich einfacher ist, hier ein Permit zu ergattern als für the Wave (es handelt sich hier auch nicht um eine Lotterie) sollte man möglichst sofort buchen…es werden nur ganz wenige Permits täglich ausgestellt und die sind schnell weg. Wir haben uns für eine geführte Tour entschieden mit  Paria Outpost&Outfitter. Dieser Anbieter wurde uns hier im Forum empfohlen und hat auch auf Tripadvisor nur die allerbesten Bewertungen. Und auch wir könne sie zu 100% weiterempfehlen. Die Tour hat für uns 4 insgesamt 495 Dollar gekostet – sehr leckere Lunchpaket inklusive. Dafür sind wir den ganzen Tag mit einem privaten Guide unterwegs und brauchen auch nicht selbst zu fahren. Zuerst geht’s ca. 2 stunden mit dem Jeep in die Wildnis. Keine Chance hier mit dem Womo hin zu kommen, man braucht definitiv 4-rad und High-Clearance. Dann schnüren wir unsere Rucksäcke und los geht’s....und jetzt lass ich einfach mal Bilder sprechen...

  

  

  

  

Es ist echt wahnsinnig toll hierheart Hinter jeder Ecke gibt es Neues zu entdecken und bestaunen…immer wenn man denkt es kann nicht noch besser werden…Voilà es kann! Dieses Fleckchen Erde muss sich echt nicht hinter the Wave versteckenheart Leider ist es heute aber auch sehr windig – wir werden wieder gesandstrahlt…aber so richtigfrown Dafür sind aber die Temperaturen sehr angenehm…trotzdem nervt der Wind schon ein bissel…der Schönheit der Landschaft tut das aber keinerlei Abbruch. Eric, unser Guide weiss unheimlich viel zu erzählen und zeigt uns sogar fossile Dinospuren und Moqui Marbles (murmelförmige Steine). Wir geniessen die Schönheit und Einsamkeit hier in vollen Zügen. Wir sehen den ganzen Tag keinen einzigen anderen Menschen hier. Erst als wir zurück zum Auto kommen, begegnen uns zwei andere Wanderer, die sich auf den Weg zu den South Coyote Buttes machen.

Um 16 Uhr sind wir zurück bei unserem Womo. Wir verabschieden uns von Eric und fahren weiter Richtung Pink Coral Sanddunes State Park – unser heutiger Übernachtungsstopp. Auch diesen Platz hatte ich reserviert. Hier empfängt man uns ausserordentlich nett und der Campingplatz gefällt uns auf anhieb - also besonders der ältere Teil hinten - die neuen Plätze vorne mit Strom haben weniger Charme. Während mein Mann grillt, will ich mit den Kids noch zu den Dünen. Wir schaffen's aber gerade mal bis zum Overlook, dann fällt unser Grosser der Länge nach hin auf den asphaltierten Weg und schürft sich beide Knie aufcrying  Das war’s dann mit Sanddünen. Ab zum Womo Wunden verarzten. Papi ist auch schon fertig mit dem Abendessen und so geniessen wir sehr leckeres Steak vom Grill. Mein Mann springt dann noch unter die Dusche auf dem Campground und ist hell begeistert von den riesigen moderenen und sauberen Duschen hier. Müssen wir unbedingt auch noch ausprobieren….aber morgen... nicht mehr heute. Gute Nacht...

Flo
Bild von Flo
Offline
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 887
RE: Coyote Buttes South (Paria Canyon-Vermillion Cliffs Wilderne

Liebe AnnSchi

Ach, wie schöööön heart, da werden Erinnerungen wach. Wir waren im Oktober 2019 auch bei schönstem Wetter (und ohne Wind cheeky) mit Paria Outpost in den Buttes unterwegs und es war ein einmaliges Erlebnis für die ganze Familie.

Wenn ich an diesen Tag zurück denke, komme ich auch drei Jahre später immer noch ins schwärmen und träumen.

Herzliche Grüsse aus der Schweiz

Flo

AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 635
RE: Tag 19: Coyote Buttes South (Paria Canyon-Vermillion Cliffs

Wir waren im Oktober 2019 auch bei schönstem Wetter (und ohne Wind cheeky

Ihr Glücklichen...ohne Windwink

Wenn ich an diesen Tag zurück denke, komme ich auch drei Jahre später immer noch ins schwärmen und träumen.

Versteh ich voll...das ist wirklich eine traumhaft schöne Gegend und auch einfach nicht so überlaufenheart

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 355
RE: Tag 19: Coyote Buttes South (Paria Canyon-Vermillion Cliffs

Hallo AnnSchi,

so schöne Bilder, das schürt das Fernweh.heart  Im Frühjahr 2020 kam uns  Corona dazwischen und jetzt mussten wir leider schon wieder absagen. Drückt mal die Daumen, dass es nächsten April wieder klappt mit dem Permit.

Liebe Grüße Susan

AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 635
RE: Tag 19: Coyote Buttes South (Paria Canyon-Vermillion Cliffs

Danke liebe Susansmiley Da drück ich Euch auf jeden Fall die Daumen für nächste Jahr.

Annschi

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 849
RE: Tag 19: Coyote Buttes South (Paria Canyon-Vermillion Cliffs

Liebe AnnSchi,

klasse Bilder von den Buttes! Dieses Gebiet ist wirklich der Wahnsinn. So gerne erinnere ich mich zurück. Eine geführte Tour wir ihr zu machen, hat den riesen Vorteil, dass man sich um die ganze Logistik, hin und wieder zurück zu kommen, nicht kümmern muss. Das war damals für uns mindestens so aufregend wie die Natur selbst.

Auch den Coral Pink Sand Dunes Park fand ich klasse, und den CG ganz wunderbar. Hoffentlich könnt ihr auch noch sandboarden, für die Kids ein Heidenspaß!

LG Inga

AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 635
RE: Tag 19: Coyote Buttes South (Paria Canyon-Vermillion Cliffs

Eine geführte Tour wir ihr zu machen, hat den riesen Vorteil, dass man sich um die ganze Logistik, hin und wieder zurück zu kommen, nicht kümmern muss

Ja das war für uns auch der Hauptgrund. Ich hab so viel organisieren müssen bzw. dürfen für diese 9 Wochen, da war ich echt auch mal froh, einfach mal nur geniessen zu können und für nix "verantwortlich" zu seinwink Und es wäre schon recht aufwendig gewesen nur schon ein geeignetes Fahrzeug anzumieten und dann erst den Weg finden...plus dann die schönsten Ecken während der Wanderung zu entdecken...geht sicher alles mit genügend Recherche und Vorbereitung...aber wir fanden's echt perfekt so mit der geführten Tour.