Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

9 Wochen Wanderurlaub durch den Südwesten mit Kindern, einmal ganz runter in den Grand Canyon und ganz hoch bis zum Yellowstone

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
AnnSchi
Online
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 531
9 Wochen Wanderurlaub durch den Südwesten mit Kindern, einmal ganz runter in den Grand Canyon und ganz hoch bis zum Yellowstone
Eckdaten zum Reisebericht
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
in Arbeit

Hallo zusammen

Endlich komm ich dazu mit meinem Reisebericht zu beginnen. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an alle die mich tatkräftig bei der Planung unterstützt haben. Es war unsere zweite Wohnmobilreise nach unserem Kanada Abenteuer in 2019 und wir waren wieder begeistert!

Die Eckdaten:

  • Familie mit 2 Kindern 9 und 7 Jahre alt
  • 9 Wochen von Mitte April - Mitte Juni 2022. Ich würde sagen eine fast perfekte Reisezeit für die Region. Im Hochsommer wäre es uns viel zu heiss in Arizona/Utah/Nevada und im Yellowstone hatten wir Anfang Juni zwar von Regen, Schnee und Sonne von allem etwas aber dafür hielten sich auch die Besuchermassen noch sehr in Grenzen. Was in Utah etwas unangenehm war, war der sehr häufige und starke Wind besonders Nachmittags....wir hatten teilweise echte Sandpeelings - nicht so toll. Ok dafür wars eben auch nicht so heiss und wir mussten uns zu dieser Jahreszeit auch kaum Sorgen wegen Flashfloods in den Slot Canyons machen.
  • San Fransisco - Las Vegas
  • Wohnmobil gemietet bei Graner Motorhomes. Wir waren sehr zufrieden - obwohl wir das Womo während der Reise tauschen mussten. Jessica und Tobias haben alles daran gesetzt, unsere Umstände so klein wie möglich zu halten und das neue Womo ist dann einwandfrei gewesen. Bei einem anderen Vermieter hätten wir vermutlich deutlich mehr Aufwand gehabt für so einen Womo-Tausch.
  • Gefahrene Meilen: 4466 Meilen. Fast eine Punktlandung - wir hatten 4500 Meilen inkl.  Wir haben uns viel Zeit genommen für die Route und jede Menge Doppel- und Mehrfachübernachtungen eingeplant. In 9 Wochen würden viele sicher deutlich mehr Meilen abfahren als wir das getan haben, aber wir bevorzugen das langsame Reisen und würden beim nächsten Mal vermutlich sogar noch mehr Mehrfachübernachtungen einplanen - vielleicht sogar eine ganze Woche relaxen auf einem ausgesuchten Campground. Bemerkung: In diesem Reisebericht habe ich nur die Meilen gemäss Google Maps für die einzelnen Tagesetappen eingetragen - zusätzliche km für Einkaufen und ähnliches sind dort nicht enthalten - hab ich mir nicht täglich notiert.
  • Schwerpunkte: Natur und Wandern (Gefühlt sind wir mehr gewandert als gefahren. Unsere "armen" Kinder haben echt viele km abgespult...und am Ende waren wir Grossen immer wesentlich geschaffter als die armen Kleinenwink)

Grobe Route:

  • San Fransisco
  • Hwy 1 runter mit 5 Nächte an der Küste (LA lassen wir komplett aus)
  • via Joshua Tree NP zum Grand Canyon und Page
  • The Mighty Five in Utah (Zion, Bryce, Capitol Reef, Arches, Canyonlands) 
  • Grand Teton und Yellowstone
  • Las Vegas

 

Unsere Highlights:

Yellowstone Nationalpark - WOW WOW WOW! Ich musste ganze 13 Jahre warten bis es endlich geklappt hat den Yellowstone zu besuchen. Und was soll ich sagen....es hat uns alle umgehauen....NEIN nicht vom Gestankwink Das Brodeln und Sprudeln, der Dampf, der Geruch, die Farben, die Tierwelt....einfach WOW. Die ganze Familie ist sich einig - das war der tollste Nationalpark auf unserer Rundreise. Eine Woche später kam die Jahrhundertflutcrying Wir sind so dankbar, dass wir den Yellowstone so traumhaft erleben durften und hoffen, dass sich Mensch/Natur/Tiere von der Flut wieder vollständig erholen können....

 

Übernachtung auf der Phantom Ranch im Grand Canyon: Ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis und entgegen aller Befürchtungen war die Wanderung weit weniger anstrengend als befürchtet und auch für die Kids problemlos zu bewältigen. Aaaaaber wir hatten totales Wetterglück (und waren gut vorbereitet)...ich weiss nicht, ob ich das im Sommer bei mehr als 40 Grad wagen würde.....

 

Needles District im Canyonlands National Park: Zeltübernachtung im Backcountry des Chesler Park  -  Einsamkeit pur und eine Wahnsinns Kulisse - nur für uns! Aber auch heiss und sicher kein Spass im Hochsommer!

 

Las Vegas: Fragt man unsere Kids was ihnen am besten gefallen hat, kommt wie aus der Pistole geschossen: LAS VEGAS! Entgegen vieler Meinungen, hat Las Vegas durchaus eine Menge zu bieten auch für Kinder - allerdings ist der Spass so richtig teuer....

 

Colorado National Monument: Ein kleines Highlight das wir ohne dieses Forum sicher nicht besucht hätten. Wir hatte leider nicht viel Zeit hier - aber was wir gesehen haben, hat uns echt sehr gefallen!

.

 

Und ein paar weitere Wander-Highlights (ich sag ja wir sind viel gewandertwink):

 

Cathedral Wash bei Lees Ferry (cool sich den Weg durch den Wash zu suchen und dann unten am Colorado River zu entspannen - ins unserem Fall sogar ganz Alleine)

 

Angels Landing im Zion National Park (ja das geht auch mit Kindern problemlos...wenn man keine Höhenangst hat und Wandern auf anspruchsvolleren weiss-rot-weiss Routen in den Alpen gewöhnt ist) 

 

The Narrows im Zion National Park (So cool...im wahrsten Sinne des Wortes... mitten durch den Virgin River zu waten...mit der richtigen Ausrüstung bleibt man aber schön trocken und warm...die Kids waren begeistert...genau wie wir) 

 

Fiery Furnance im Arches National Park (Felsenklettern durch ein Labyrinth aus riesigen Felsbrocken  und dabei versteckte Arches finden und das alles mit nur einer Hand voll anderer Wanderer...schööööön) 

 

Figure 8 Loop im Bryce Canyon (der Bryce ist einfach nur schön....ich kann ich gar nicht satt sehen an den Bildern)

 

Coyote South Buttes in Paria Canyon-Vermilion Cliffs Wilderness bei Page - (Wenn's mit the WAVE nicht klappt, dann ist das eine mehr als würdige Alternative und wir waren tatsächlich den ganzen Tag ganz alleine unterwegs mit unserem Guide von Paria Outpost&Outfitters - 100% Weiterempfehlung)

 

Imperial Geysir  im Yellowstone NP (Im Yellowstone Einsamkeit finden? Oh ja das geht und erst noch bei einem fantastischen Gysir mitten im Nierdgendwo gelegen...)

 

 

Schönste Campingplätze:

Jumbo Rocks im Joshua Tree  - Der schönste Campingplatz auf unserer ganzen Reise! Die Kletterfelsen sind der Wahnsinn für Kids und die Stellplätze zwischen den "Jumbo Rocks" sind wirklich einmalig!

 

Signal Mountain im Grand Teton- Wir hatten mit Site 12 den absoluten Top-Stellplatz mit traumhaftem Blick auf den See. Und nach den vielen Wochen in Utahs Sand war besonders ich einfach richtig begeistert von den Bergen/Wäldern/Seen im Grand Teton...irgendwie gehört mein Herz wohl doch eher den Bergen als dem Sandwink

 

Jalama Beach - Wir hatten einen der Stellplätze in der ersten Reihe direkt im Sand - wow  - und der Strand dort ist wahnsinnig schön - wenn man es eher rau und wild mag - nix zum baden (mindestens nicht zu unserer Zeit) aber einfach schön. 

 

Kayenta Campground im Dead Horse Point State Park: Die Utah State Park Campgrounds haben uns generell begeistert. Tolle, neue, saubere Sanitäranlagen, schöne Stellplätze, und in den Visitor Centern gibt's meist auch Spiele und so was zum ausleihen (z.B. Sandboards)...

 

KOA Marina Side Bear Lake - ein richtiger Luxus Campground und eine schöne Abwechslung zu den staatlichen Campgrounds. Riesiger Stellplatz mit eigenem Whirlpool, Hollywoodschaukel, Pool, mehreren Spielplätzen, lustige Fahrradfahrzeuge für mehrere Personen (weiss nicht wie man die nennt) zum ausleihen und vieles mehr für Familien. Hier hätten wir es auch noch ein bissel länger ausgehalten...zur Hochsaison dann vermutlich aber doch zu voll und laut.

 

So das war eine kurze 1. Zusammenfassung der Reise....wer Lust auf mehr hat, kann gerne einstigen und mitfahren....ich würde mich freuen.

AnnSchi

 

 

 

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1512
RE: 9 Wochen Wanderurlaub durch den Südwesten mit Kindern, einma

Hallo Anschi,

wie schön, dass Du einen Reisebericht einstellst, ich bin auf jeden Fall dabei und lese gerne mit! 9 Wochen ist eine unglaublich tolle lange Zeit, da habt ihr bestimmt viele unvergessliche Familienerinnerungen sammeln können.

Dein Einstieg in deinen Reisebericht klingt auf jeden Fall schon einmal vielversprechend und ist insgesamt länger, als manch kompletter Reisebricht von anderen Forischeeky...

Zum Glück konntet ihr mit relativ kleinem Aufwand euer WoMo tauschen, auch wenn es natürlich super ärgerlich ist. Da macht sich der Graner Service wieder einmal bemerkbar!

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2992
RE: 9 Wochen Wanderurlaub durch den Südwesten mit Kindern, einma

Hi AnnSchi,

Ich freue mich schon sehr auf deinen Reisebericht. Die Einleitung mit euren Highlights macht jetzt schon Lust auf mehr.... 

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2769
RE: 9 Wochen Wanderurlaub durch den Südwesten mit Kindern, einma

Servus AnnSchi,

 

9 Wochen, super yes

Bin dabei.

Liebe Grüße  

Micha

Bernhard
Bild von Bernhard
Online
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14641
RE: 9 Wochen Wanderurlaub durch den Südwesten mit Kindern, einma

Hi AnnSchi,

Da liest sich ja schon der Anfang so was von spannend, dass es gar keine Frage für   mich ist, hier auf jeden Fall die weiteren Tage auch zu lesen. Und auch was eure Kinder so alles mitgemacht haben in die Höhe und die Tiefe  ist  bemerkenswert 

Viele Grüße 

Bernhard 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

mauscha
Bild von mauscha
Offline
Beigetreten: 13.09.2016 - 21:22
Beiträge: 186
RE: 9 Wochen Wanderurlaub durch den Südwesten mit Kindern, einma

Hi AnnSchi, 

wie schön! Da kennen wir schon einen Großteil und wollen auch bald wieder hin! Bin schon auf eure Erlebnisse gespannt. Coyote South Buttes hab ich mir schon mal vorgemerkt. 

Liebe Grüße

Silvia

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6619
RE: 9 Wochen Wanderurlaub durch den Südwesten mit Kindern, einma

Hi Anschi,

…da bin ich doch seeehr gerne dabei 😃😉!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Annett
Bild von Annett
Offline
Beigetreten: 18.03.2019 - 22:47
Beiträge: 144
RE: 9 Wochen Wanderurlaub durch den Südwesten mit Kindern, einma

Hallo AnnSchi,

auch ich komme gerne mit 🙂.

LG Annett 

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 490
RE: 9 Wochen Wanderurlaub durch den Südwesten mit Kindern, einma

Hallo AnnSchi, 

ich bin auch gerne dabei! 

Schöne Grüße, Janina*.

AnnSchi
Online
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 531
RE: 9 Wochen Wanderurlaub durch den Südwesten mit Kindern, einma

Schön seid ihr alle dabeismiley Ich bin eine Labbertante und mein Bericht wird wohl so richtig lang. Aber wir nutzen den bericht als eine Art Tagebuch  für uns selbst und freuen uns wenn wir immer mal wieder selber den Bericht lesen können...so haben wir das schon für Kanada gemacht. Und wer nicht so viel lesen mag kann sich ja einfach die Bilder ansehenwink

Raven
Offline
Beigetreten: 13.02.2016 - 17:39
Beiträge: 204
RE: 9 Wochen Wanderurlaub durch den Südwesten mit Kindern, einma

Ich fahre gerne mit und bin schon gespannt wie es weiter geht.

Noch eine Frage, die sicherlich mehrere interessiert. Ist es in der Schweiz so leicht eine Schulbefreiung zu bekommen?

„Stop Putin, Stop War“